Fürstentum Liechtenstein

ikr: Ernennung "BotschafterInnen der Special Olympics 2016"

Vaduz (ots/ikr) - Die Regierung, Ressort Sport, hat in den Jahren 2007 und 2008 je einen landesweiten Tag des Behindertensports organisiert und durchgeführt. Dies geschah in enger Zusammenarbeit mit dem Liechtensteinischen Behindertenverband (LBV) und Special Olympics Liechtenstein (SOLie).

2012 erfolgte die erstmalige Ernennung von Sonja Hämmerle und Joshi Kirschbaumer von Special Olympics und des Paralympics-Sportlers Walter Eberle zu "Botschaftern des Behindertensportes". Seit 2013 können Paralympics bei der Sportlerwahl des LOC regulär nominiert bzw. gewählt werden. Daher wurden im Dezember 2014 erstmalig Nadja Hagmann und Normann Kaiser zu den "Botschaftern der Special Olympics Liechtenstein" gewählt. Die Regierung hat dieses Projekt in enger fachlicher Zusammenarbeit mit Special Olympics Liechtenstein erarbeitet.

Ziel: Wertschätzung - Integration - Nachhaltigkeit

Die Projektidee kann mit diesen drei Begriffen zusammengefasst werden. Aus der Projektidee leiten sich zudem folgende Ziele ab:

   - Wertschätzung und Anerkennung. 
   - Integration von behinderten Mitmenschen durch den Sport. 
   - Nachhaltige Plattform für Aufklärungsarbeit. 
   - Abbauen von Berührungsängsten und Vorurteilen. 

Nominationskriterien:

Aufgrund ihrer sportlichen Leistung, ihres Trainingseinsatzes, ihres sportlichen Vorbildcharakters und anderer Kriterien mehr, wurden zwei Sportlerinnen bzw. Sportler aus dem Bereich der Special Olympics zu BotschafterInnen der Special Olympics 2016 ernannt. Die Nomination der SportlerInnen erfolgte durch Special Olympics Liechtenstein aufgrund der nachstehenden Kriterien:

   - Mindestens 18 Jahre alt. 
   - Bereitschaft die Rolle eines Botschafters der Special Olympics 
     zu übernehmen. 
   - Liechtensteiner StaatsbürgerIn oder in Liechtenstein wohnhaft. 
   - Teilnahme an Sportveranstaltungen im In- oder Ausland. 
   - Mindestens 80% der anberaumten Trainings besucht. 
   - Teamgeist, Kameradschaft, Fairness sowie Einsatz rund um Special
     Olympics. 
   - Aussergewöhnliche sportliche Entwicklung durchgemacht. 

Nominierte SportlerInnen 2016:

   - Sonja Hämmerle: Sportarten: Schwimmen/Ski Alpin/Radfahren 
   - Jeanette Matt: Sportarten: Schwimmen/Ski Alpin 
   - Carmen Oehri: Sportarten: Langlauf, Schwimmen 
   - Simon Fehr: Sportarten: Schwimmen/Langlauf/Radfahren 
   - Andreas Meile: Sportarten: Fussball/Unihockey/Ski Alpin/Tennis 

Am 14. November 2016 wählte eine Jury Carmen Oehri und Andreas Meile zur Botschafterin und zum Botschafter der Special Olympics Liechtenstein 2016. Sie wurden am 18. Dezember 2016 von Sportministerin Marlies Amann-Marxer im Rahmen der Nacht des Sports 2016 des Liechtenstein Olympic Committee LOC ernannt.

Die zwei ernannten BotschafterInnen werden während ihrer Amtszeit im Rahmen verschiedener Aktivitäten als Repräsentanten der Special Olympics fungieren.

Kontakt:

Ministerium für Infrastruktur und Umwelt sowie Sport
Johann Pingitzer
T +423 236 60 44


Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: