Fürstentum Liechtenstein

ikr: Leistungsvereinbarung mit der Diabetes-Gesellschaft GL-GR-FL

Vaduz (ots/ikr) - Die Regierung hat in ihrer Sitzung vom 15. November eine Leistungsvereinbarung mit der Diabetes-Gesellschaft GL-GR-FL genehmigt. Die Diabetes-Gesellschaft setzt sich seit 40 Jahren für die Betreuung von Diabetesbetroffenen ein. Ziel dieser Betreuung ist, dass Einschränkungen, die der Diabetes mit sich bringt, so in das Leben eingebaut werden, dass sie nicht mehr oder zumindest als weniger störend wahrgenommen werden. Das führt zu einer bedeutenden Steigerung der Lebensqualität. Durch die Leistungsvereinbarung ist es möglich, das Angebot weiter auszubauen und die Betreuung der Diabetiker in Liechtenstein zu intensivieren.

Hilfe zur Selbsthilfe

"Primär bieten wir Hilfe zur Selbsthilfe. So ist der regelmässige und persönliche Kontakt unser wichtigstes Instrument für die erfolgreiche Bewältigung von Problemen, die durch diese chronische Erkrankung entstehen." führt Silvio Jäger, der Präsident der Diabetes-Gesellschaft GL-GR-FL aus. Gespräche, Schulungen und manchmal auch nur kurze Telefonate helfen Betroffenen dabei, den Alltag zu meistern. Es soll ein qualitativ hochstehendes Dienstleistungsangebot mit Prävention, fachkompetenter Beratung und Betreuung sowie allgemeiner Gesundheitsförderung mit Rücksicht auf die speziellen Bedürfnisse der Betroffenen angeboten werden.

Vorteile der Leistungsvereinbarung

Die Diabetes-Gesellschaft GL-GR-FL ist der Schweizerischen Diabetes-Gesellschaft SDG angeschlossen. Ein wichtiges Anliegen ist ihr eine gute Zusammenarbeit mit den Ärzten und allen im Gesundheitswesen tätigen Organisationen. Die Leistungsvereinbarung ermöglicht ihr ein verstärktes Engagement: Mit Aufklärungskampagnen soll die Bevölkerung sensibilisiert und auf die Gefahren des Diabetes aufmerksam gemacht werden. Zusätzlich soll die Zusammenarbeit mit den Ärzten verstärken werden. Neu können auch allgemeine, mit der Erkrankung im Zusammenhang stehende Unterstützungsleistungen, die nicht durch die Krankenkassen übernommen werden, angeboten werden. Durch die enge Zusammenarbeit mit anderen Dienstleistungserbringern kann die Gesundheitsvorsorge verbessert und zielgerichtet agiert werden. "Dadurch wird ein einfacher Zugang zu einer umfassenden Beratung für alle mit dem Diabetes zusammenhängenden Probleme geboten", betont Regierungsrat Mauro Pedrazzini.

Aktuelles Angebot

Diabetesberatungen werden seit diesem Herbst im LAK Schaan angeboten. Diabetische Fusspflege, die bereits in Chur angeboten wird, wird in naher Zukunft auch in der Region Liechtenstein möglich sein. "Ohne die Leistungsvereinbarung mit dem Land Liechtenstein wäre das nicht machbar", so Silvio Jäger.

Kontakt:

Ministerium für Gesellschaft
Generalsekretär Sandro D'Elia
T +423 236 60 10



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: