Fürstentum Liechtenstein

ikr: Investitionsmarkt lockt Start-ups und Investoren an

Vaduz (ots/ikr) - Am Liechtensteiner Investitionsmarkt (LIM) treffen Start-ups und Unternehmen auf Kapitalsuche auf Investoren und Entscheidungsträger aus der Wirtschaft. Am 19. Oktober 2016 werden im SAL in Schaan interessante Jungunternehmer ihre Geschäftsideen vor einem hochkarätigen Publikum präsentieren. Höhepunkt ist der Auftritt des Unternehmers und Startup-Förderer Henri B. Meier.

Der Liechtensteiner Investitionsmarkt bringt bereits zum fünften Mal innovative Startups und KMU auf Kapitalsuche mit Investoren und hochkarätigen Entscheidungsträgern zusammen. Die Tagung findet am Mitttwoch, 19. Oktober, 2016, ab 13.30 Uhr im SAL in Schaan statt. Höhepunkt des Liechtensteiner Investitionsmarkts ist das Referat von Henri B. Meier. Der frühere Roche-Verwaltungsrat hat Dutzende von Unternehmen finanziell unterstützt und strategisch begleitet. Meier zählt zu den Schweizer Venture-Capital-Investoren der ersten Stunde und setzt sich für einen Zukunftsfonds für Start-ups an der Spitze des technologischen Fortschritts ein. Er spricht am Liechtensteiner Investitionsmarkt darüber, welche Bedeutung intelligentes Risikokapital für die nächste Generation hat. Damit Start-ups und KMU in der Wachstumsphase ihre Geschäftsideen realisieren können, sind sie auf oft auf Kapitalgeber wie Business Angels, Venture-Capital-Firmen und andere Investoren angewiesen. Daher dürfte das Referat von Henri B. Meier sowohl Jungunternehmer als auch Investoren gleichermassen interessieren.

Anschliessend diskutieren Experten wie Google-Manager Philipp Ries und Patrick Hilty, CEO Grant Thornton Schweiz/Liechtenstein auf dem Podium, welche Rahmenbedingungen Start-ups im Jahr 2016 brauchen, damit ihre Geschäftsidee durchstarten kann. Ein aktuelles Erfolgsbeispiel zeigt, welche Hürden überschritten werden müssen, damit Start-ups und Investoren zusammenfinden.

Pitches von Start-ups und KMU

Auch am diesjährigen Liechtensteiner Investitionsmarkt können ausgewählte Start-ups und KMU auf Kapitalsuche ihre Geschäftsmodelle vor Investoren und Entscheidungsträgern präsentieren. Die Jungunternehmer erhalten dabei die einzigartige Möglichkeit, ihre Geschäftsidee im Rahmen von sogenannten Pitches vorzustellen und interessante Kontakte mit potenziellen Geldgebern zu knüpfen. Im Vorfeld des Liechtensteiner Investitionsmarktes können die Tagungsteilnehmerinnen und -teilnehmer informative Workshops von Grant Thornton Schweiz/Liechtenstein, Google und der Universität Liechtenstein zu Themen wie Firmengründung, Digitalisierung und Investor Relations besuchen. Den Abschluss der Tagung bildet ein grosszügiger Networking-Apéro.

Investoren und Start-ups zusammenbringen

Der Liechtensteiner Investitionsmarkt erwartet wiederum mehr als 200 Investoren, Unternehmer, Entscheidungsträger, Jungunternehmer und weitere Wirtschaftsinteressierte aus dem deutschsprachigen Raum. Die Veranstaltung wird vom Verein Liechtensteiner Investitionsmarkt in Zusammenarbeit mit der Eventagentur Skunk AG organisiert. Die Tagung wird von der Liechtensteiner Regierung getragen sowie zahlreichen Unternehmen, Wirtschaftsverbänden, Netzwerkpartnern und Institutionen unterstützt. "Die Unternehmensfinanzierung gilt als eine wichtige Voraussetzung für einen erfolgreichen Wirtschaftsstandort - sowohl die Startfinanzierung von Jungunternehmen als auch die Wachstumsfinanzierung von KMU. Aus diesem Grund unterstützt die Liechtensteiner Regierung private Initiativen wie den Liechtensteiner Investitionsmarkt, um Investoren sowie KMU und Start-ups zusammenzubringen", sagt Regierungschef-Stellvertreter und Wirtschaftsminister Thomas Zwiefelhofer.

Anmeldung und Informationen unter www.investitionsmarkt.li

Kontakt:

Ministerium für Inneres, Justiz und Wirtschaft
Patrick Stahl, Eventagentur Skunk AG
T +423 231 18 28



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: