Fürstentum Liechtenstein

ikr: Verbesserungen für Finanzplatz - Italien setzt Liechtenstein auf "White List"

Vaduz (ots/ikr) - Italien hat Liechtenstein auf die innerstaatliche "White List" gesetzt. Ein entsprechendes Ministerialdekret wurde am 9. August 2016 verabschiedet und am 22. August 2016 veröffentlicht. Damit betrachtet Italien Liechtenstein auf Grundlage des am 1. Januar 2016 in Kraft getretenen Abkommens mit der EU zum automatischen Informationsaustausch und zum Informationsaustausch auf Anfrage als kooperativen Staat in Steuerangelegenheiten. Bereits im Mai 2016 hatte die italienische Steuerverwaltung Liechtenstein mit Wirkung ab dem 1. Januar 2016 für die Zwecke der Finanztransaktionssteuer (FTT) als "White List"- Land anerkannt.

Die nunmehr erfolgte formelle Aufnahme Liechtensteins auf die "White List" bringt ab deren Veröffentlichung vor allem eine massgebliche Reduktion bei der Quellensteuer auf Dividendenzahlungen, eine Minimierung der Fondsbesteuerung sowie administrative Erleichterungen insbesondere für liechtensteinische Versicherungen mit sich. So sind liechtensteinische Versicherungsunternehmen nicht mehr dazu verpflichtet, in Italien einen Steuerrepräsentanten zu benennen.

Kontakt:

Ministerium für Präsidiales und Finanzen
Irene Salvi, Steuerverwaltung
T +423 236 68 20



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: