Fürstentum Liechtenstein

ikr: Abschiedsbesuch von EU-Botschafter Jones

Vaduz (ots/ikr) - Wenige Tage bevor sich EU-Botschafter Richard Jones offiziell aus Bern verabschiedet, absolvierte er am Freitag, 24. Juni 2016, seinen Abschiedsbesuch in Liechtenstein.

Auf dem Programm standen Treffen mit Regierungschef Adrian Hasler und Regierungschef-Stellvertreter Thomas Zwiefelhofer. Aussenministerin Aurelia Frick lud Vertreterinnen und Vertreter des Gewerbes zu einem Gedankenaustausch mit dem EU-Botschafter ein. Zudem fand ein Arbeitsgespräch mit der Leiterin der Stabsstelle EWR, Andrea Entner-Koch, statt.

Richard Jones war während fünf Jahren Botschafter der Europäischen Union in der Schweiz und für das Fürstentum Liechtenstein und setzte sich immer wieder für die Interessen des Landes in Brüssel ein. Der gebürtige Brite war auch Co-Veranstalter des jährlichen Europatags in Liechtenstein und der 20-Jahre-EWR-Feier im Mai letzten Jahres.

"Richard Jones war und ist ein echter Freund Liechtensteins, der sich stets für alle Aspekte unseres Landes interessiert hat, sei es Geschichte, Wirtschaft oder gesellschaftspolitische Themen", würdigte Adrian Hasler den Botschafter. "Er hat es auch stets verstanden, seine Netzwerke in Brüssel zu nutzen, um unseren Themen in der Europäischen Union Gehör zu verschaffen. Für seinen unermüdlichen Einsatz für unser Land bedanken wir uns herzlich."

Als Nachfolger von Richard Jones schlägt die EU Michael Matthiessen vor. Der Däne arbeitet seit 1999 in verschiedenen Funktionen für die Europäische Union. Auch der neue EU-Botschafter wird wieder ein wichtiges Bindeglied zwischen Liechtenstein und der Europäischen Union sein.

Kontakt:

Ministerium für Präsidiales und Finanzen
Markus Biedermann, Generalsekretär
T +423 236 60 09



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: