Fürstentum Liechtenstein

ikr: Veranstaltung Demographische Veränderungen: Wir stecken mittendrin!

Vaduz (ots/ikr) - Am 16. März 2016 lädt das Ministerium für Gesellschaft im Foyer des Gemeindesaals Eschen um 18:00 zu einer öffentlichen Veranstaltung ein, an der die Resultate einer Studie zum zukünftigen Bedarf an Pflege und Betreuung im Alter vorgestellt werden.

Wenn vom demographischen Wandel die Rede ist, dann klingt das stets wie Zukunftsmusik. Diese Ansicht ist jedoch bereits überholt, denn geburtenstarke Jahrgänge stehen heute schon an der Schwelle zur Pensionierung, sie befinden sich somit schon im dritten Lebensabschnitt. In der Grafik sind die Anzahl Personen in Liechtenstein pro Altersklasse dargestellt. Fangen wir bei den Jüngsten an: Im Bereich der 40- bis 49- jährigen ist in den letzten 5 Jahren schon eine Verringerung sichtbar. In den Altersklassen über 50 ist der Anstieg jedoch unübersehbar. Während der Anstieg der Anzahl Personen in den drei Altersklassen 50-59, 60-69 und 70-79 in den letzten 15 Jahren sehr deutlich war, ist der Anstieg bei den über 80-Jährigen geringer. Die Verdoppelung der Anzahl Personen über 90 ist sehr wahrscheinlich zum grössten Teil auf die verlängerte Lebenserwartung zurückzuführen.

Regierungsrat Mauro Pedrazzini zum Anlass der Studie: "Es wird also in absehbarer Zukunft einen starken Anstieg von Personen in einem Alter geben, in dem viele auf Hilfe von Pflege- und Betreuungskräften angewiesen sind. Das wird das liechtensteinische Gesundheit- und Sozialwesen, aber auch die öffentlichen Finanzen vor grosse Herausforderungen stellen." Um eine konkrete Vorstellung vom zukünftigen Bedarf im Bereich der Pflege und Betreuung zu entwickeln, führt die Regierung zusammen mit den in diesem Bereich tätigen Institutionen regelmässig Erhebungen durch. Der eigentliche Zweck dieser Studien ist die Abschätzung des Bedarfs an Plätzen in Pflegeheimen, damit die Planung und der Bau von Pflegeheimen rechtzeitig an die Hand genommen werden kann. Die aktuell durchgeführte Studie beleuchtet jedoch noch viele andere interessante Aspekte. Daher hat sich das Ministerium für Gesellschaft dafür entschieden, diese in einer öffentlichen Veranstaltung zu präsentieren.

Infos zur Veranstaltung:

Präsentation der Studie zur Bedarfsplanung im Bereich ambulante und stationäre Pflege mit anschliessender Diskussion

Wann:

Mi. 16.03.2016 ab 18:00

Wo:

Foyer des Gemeindesaals Eschen

Ablauf:

Regierungsrat Dr. Mauro Pedrazzini - Begrüssung und Einleitung

Dr. Ruth Köppel, Orgavisit - Vorstellung der Studie

Diskussion

Kontakt:

Ministerium für Gesellschaft
Sandro D'Elia, Generalsekretär
T +423 236 60 10

Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: