Fürstentum Liechtenstein

ikr: Weiterbildungskurs Offiziere in Triesen

Vaduz (ots/ikr) - Am Samstag, 12. März 2016, findet im Feuerwehrdepot Triesen ein Weiterbildungskurs für Offiziere der Orts- und Betriebsfeuerwehren des Landes statt.

Im Zusammenhang mit der Verlagerung der Chemiewehraufgaben zum Feuerwehrstützpunkt Buchs ist es sehr wichtig, dass alle Feuerwehren ihre Aufgaben und Grenzen bei Ereignissen mit chemischen Stoffen kennen. Anhand vorbereiteter Fallbeispiele lernen die Teilnehmer, wie weit sie mit den ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln gehen können und was für sie noch zu bewältigen ist.

Passend dazu befasst sich der zweite Schwerpunkt des Kurses mit alternativ angetriebenen Fahrzeugen. Neben Fahrzeugen mit den bekannten Benzin- oder Dieselmotoren "tummeln" sich auf unseren Strassen immer mehr Modelle mit Gas-, Hybrid-, Elektro- und einer ganzen Reihe weiterer Antriebe. Dies stellt die Einsatzkräfte vor ganz neue Herausforderungen für die daraus resultierenden Gefahren bei einem Unfall oder Fahrzeugbrand. Um die Fahrzeuginsassen, aber auch die Rettungskräfte, vor diesen Gefahren zu schützen, müssen sie richtig erkannt und beurteilt werden, um danach richtig zu handeln.

Die Fahrzeug-Sicherheits-Systeme, wie z.B. Airbags, bedürfen einer intensiven Schulung, da auch diese Systeme im Ereignisfall für die Einsatzkräfte eine sehr grosse Gefahr darstellen können. Das Anschauungsmaterial in Form moderner Fahrzeuge stellen in verdankenswerter Weise die Liechtensteiner Garagisten zur Verfügung.

Als Kurskommandant bei diesem anspruchsvollen Kurs ist Toni Göldi (Balzers) ein versierter Fachmann auf diesem Gebiet. Ihm zur Seite stehen die Klassenlehrer Josef Bachmann, Jürgen Beck, Martin Konrad (alle Vaduz) und Daniel Marxer (Eschen).

Kontakt:

Amt für Bevölkerungsschutz 
Toni Göldi, FW-Instruktor
T +41 79 389 29 45


Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: