Fürstentum Liechtenstein

ikr: Dauerhafte Einführung des bilingualen Unterrichts am Liechtensteinischen Gymnasium

Vaduz (ots/ikr) - Für sprachlich besonders begabte und interessierte Schülerinnen und Schüler besteht seit dem Schuljahr 2010/11 die Möglichkeit, eine bilinguale Matura zu erlangen. Das Angebot besteht in den Profilen "Lingua" und "Neue Sprachen". Dabei werden die Fächer Mathematik, Geografie sowie Wirtschaft & Recht in englischer Sprache unterrichtet und geprüft.

Dieses Angebot wurde nach Abschuss des Schuljahres 2014/15 evaluiert. Die Evaluation erfolgte anhand von Expertengutachten sowie einer Stellungnahme des Rektorats des Liechtensteinischen Gymnasiums, welche auch eine Schülerinnen- und Schülerbefragung beinhaltet. Das Modell des bilingualen Unterrichts wird allseits als sehr erfolgreich betrachtet.

Mit Beschluss vom 8. März 2016 hat die Regierung den positiven Evaluationsbericht zur Kenntnis genommen und das Angebot des bilingualen Unterrichts auf Beginn des kommenden Schuljahres dauerhaft implementiert. Bildungsministerin Aurelia Frick: "Der bilinguale Unterricht erweitert die Kenntnisse und die Kommunikationsfähigkeit in der englischen Sprache. Mit diesem Angebot können wir unsere Jugendlichen auf die veränderten beruflichen und gesellschaftlichen Anforderungen vorbereiten."

Kontakt:

Ministerium für Äusseres, Bildung und Kultur
René Schierscher, Generalsekretär
T +423 236 60 19



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: