Fürstentum Liechtenstein

ikr: Regierungschef Adrian Hasler trifft Bundesfinanzminister Schelling in Wien

Vaduz (ots/ikr) - Am Donnerstag, 4. Februar 2016, traf Regierungschef Adrian Hasler Finanzminister Hans Jörg Schelling zu einem Arbeitsgespräch in Wien. Dabei wurden vor allen die bilateralen Steuerthemen, wie die Handhabung des geltenden Doppelbesteuerungsabkommens durch die österreichischen Behörden sowie die Umsetzung des Automatischen Informationsaustauschs zwischen Liechtenstein und Österreich diskutiert.

Anschliessend an das bilaterale Treffen trafen sich Regierungschef Hasler und Finanzminister Schelling mit Luxemburgs Finanzminister Pierre Gramegna. In diesem Arbeitsgespräch standen die Auswirkungen der Flüchtlingskrise auf die jeweiligen Länder, die getroffenen Massnahmen sowie die Beurteilung im europäischen Kontext im Vordergrund. Ebenfalls zentrales Thema waren die aktuellen Vorschläge der Europäischen Union betreffend Steuervermeidung durch Unternehmen, welche die OECD Empfehlungen zu BEPS (Base Erosion and Profit Shifting) umsetzen. "Aus liechtensteinischer Sicht ist eine standardkonforme Umsetzung der OECD-Empfehlungen zentral. Regulierungen, die über diese Standards hinausgehen, führen jedoch zu keinem Level-playing-field und untergraben die Wettbewerbsfähigkeit Europas", so Regierungschef Hasler. "Ich bin froh, dass diese Sorgen von meinen Amtskollegen geteilt werden."

Am Abend konnte Regierungschef Hasler mit Gattin auf Einladung von Finanzminister Schelling als offizieller Gast den traditionellen Opernball in Wien besuchen.

Kontakt:

Ministerium für Präsidiales und Finanzen 
Markus Biedermann, Generalsekretär
T +423 236 60 09


Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: