Fürstentum Liechtenstein

ikr: Holocaust-Gedenkstunde in diesem Jahr ganz im Zeichen der Zivilcourage

Vaduz (ots/ikr) - Die liechtensteinische Regierung hält am Mittwoch, 27. Januar 2016 um 18 Uhr, im Kunstmuseum Liechtenstein den 10. Holocaust-Gedenktag ab, welcher sich dem aktuellen Thema Zivilcourage widmet.

Zu diesem Anlass hat sich der renommierte Germanist, Essayist und politische Publizist Jan Philipp Reemtsma bereit erklärt, seine Gedanken zu dieser Thematik und ihre Bedeutung in der heutigen Zeit zu erläutern.

"Am 27. Januar 1945 fand die Befreiung des Konzentrations- und Todeslagers Auschwitz-Birkenau statt. Menschen mit Zivilcourage waren damals und sind auch heute für unsere Gesellschaft enorm wichtig. Deswegen würde es mich sehr freuen, wenn viele Menschen diese Veranstaltung besuchen würden", so Regierungsrätin Aurelia Frick.

Anmeldungen für diesen Anlass werden telefonisch (+ 423 236 67 31) oder per Mail (petra.buechel@regierung.li) entgegengenommen.

Programm

Mittwoch, 27. Januar 2016 - Kunstmuseum Liechtenstein

18.00 Uhr

Begrüssung von Aurelia Frick, Ministerin für Äusseres, Bildung und Kultur und Aufruf zur Schweigeminute

18.10 Uhr

Einführende Worte von Klemens Jansen, Vorstandsmitglied der Liechtensteiner Freunde von Yad Vashem

18.20 Uhr

Ansprache von Jan Philipp Reemtsma

19.00 Uhr

Einladung zum Apéro

Kontakt:

Ministerium für Äusseres, Bildung und Kultur
Kerstin Appel-Huston
T +423 236 60 24



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: