Fürstentum Liechtenstein

ikr: "Liechtenstein liest" - unter diesem Motto finden die neu konzipierten Liechtensteiner Buchtage dieses Jahr statt
Eine breit abgestützte Trägerschaft initiierte ein 3-Jahres-Konzept rund um das Thema

Vaduz (ots/ikr) - Mit der Auftaktveranstaltung "Liechtensteiner Tag des Buches" wird am Montag, 15. Feb-ruar 2016, das langfristige Projekt "Liechtensteiner Buchtage" offiziell gestartet und steht damit im Mittelpunkt des Ganzen. Anschliessend werden bis zum 23. April diverse Aktionen durchgeführt, wo sich zahlreiche Akteurinnen und Akteure aus verschiedenen Bereichen der Literatur/Kultur, der Wirtschaft und der Bildung beteiligen.

Entstanden ist das mehrjährige Konzept aufgrund der erfolgreichen Durchführung des letztjährigen "Tag des Buches 2015". Ziel der Liechtensteiner Buchtage ist, dass das Medi-um Buch stärker in den Fokus gerückt wird. Zudem sollen Plattformen für Autorinnen und Autoren, einschlägige Kulturschaffende und Vereinigungen zur Verfügung gestellt werden; die Lesefreude in der Bevölkerung soll aktiviert werden und eine stärkere Verbundenheit zum Kulturgut Buch geschaffen werden.

Initiiert wurde das 3-jährige Konzept durch eine breite Trägerschaft, welche aus der Kulturstiftung Liechtenstein, dem Amt für Kultur, der Landesbibliothek und dem Schulamt besteht. Für die Entwicklung des Konzepts wurden die Interessengruppen zum Mitdenken und Mitdiskutieren eingeladen. Ideen wurden aufgenommen und kommen im Konzept zum Tragen. "Die breite Trägerschaft ist wichtig für den Erfolg der Liechtensteiner Buchtage. Alle involvierten und dem Ministerium für Äusseres, Bildung und Kultur zugeordneten Organisationen und Ämter generieren mit diesem Projekt einen Mehrwert, der der liechtensteinischen Bevölkerung direkt zugutekommt. Dies freut mich besonders", so Regierungsrätin Aurelia Frick.

Das Konzept sieht vor, die Liechtensteiner Buchtage jedes Jahr unter einem anderen Mot-to zu gestalten. So stehen die diesjährigen Buchtage unter dem Motto "Liechtenstein liest", während nächstes Jahr mit "Liechtenstein schreibt" und im 2018 mit "Liechtenstein gestaltet" sensibilisiert wird. Den Auftakt bildet dabei jeweils der Liechtensteiner Tag des Buches, welcher dieses Jahr am Montag, 15. Februar, im Freiwilligen 10. Schuljahr in Vaduz durchgeführt wird. Das Programm bietet u.a. einen Festvortag; die Auszeichnung "Schönste Bücher aus Liechtenstein" und "Bücherwurm 2016". Im Weiteren wird das Skizzentagebuch der Kunstschule und der Büchertisch der Frankfurter Buchmesse 2015 präsentiert.

Die Aktionen unter "Liechtenstein liest" bieten dank der Mitwirkung der verschiedenen Interessengruppen ein vielseitiges Programm wie: Buchpräsentationen und Autorinnenlesungen; Bücherboxen in den Doppelstöckerbussen der LIEmobil mit Büchern zum Schmökern, Mitnehmen und Bringen; Lesung in einem Linienbus zwischen Sargans und Feldkirch; ein Kurs zum Thema E-Book-Nutzung; Kurzgeschichtenwettbewerb für Kinder und Jugend-liche und abgerundet werden die Aktionen mit einer Artikelserie zu Lesevorbildern.

Der 23. April, welcher die UNESCO 1993 zum Welttag des Buches 1993 ausrief, bildet den Schlusspunkt der Liechtensteiner Buchtage. Der Abschluss mit einer Lesung, der 2. Überreichung der Ehrengabe Murmeltier und die Bekanntgabe der Gewinnerinnen und Gewinner des Kurzgeschichten Wettbewerbs findet in der Landesbibliothek statt.

Factbox:

Liechtensteiner Tag des Buches am Montag, 15. Februar 2016 um 18.00 Uhr Freiwilliges 10. Schuljahr, Giessenstr. 7, Vaduz

Musikalische Umrahmung Musikschule Liechtenstein

Moderation Berit Pietschmann

Eröffnung der Veranstaltung Winfried Huppmann, Präsident Kulturstiftung Liechtenstein

Festvortrag «Literatur auf dem Lande - Eine dialogische Collage» Roman Banzer und Hansjörg Quaderer, Literaturhaus Liechtenstein

Bekanntgabe der Prämierung Schönste Bücher Tom Büchel, Leiter Amt für Kultur

Präsentation Literarischer Monat Michael Wiederstein, leitender Kulturredaktor

Auszeichnung Bücherwurm Tino Quaderer, Leiter Liechtensteinische Landesbibliothek

Aktionen «Liechtenstein liest» Elisabeth Stöckler, Geschäftsleiterin Kulturstiftung

Skizzentagebuch Vorkurs Kunstschule

Kurzgespräch mit Maria Eberle-Kaiser, Vorsteherin, Ruggell und Arnold Matt, Präsident Wirtschaftskammer Liechtenstein

Büchertisch Frankfurter Buchmesse 2015 Elisabeth Sele, Projektleiterin

Anschliessend Apéro

Aktionen «Liechtenstein liest» - 16. Februar bis 23. April 2016 Buchpräsentationen, Autoren- und Autorinnenlesungen

Freitag, 26. Februar um 19.30 Uhr, Domus, Schaan - Amelia Blackwood «Gebundene Herzen», Gabriel, Teil 4

Dienstag, 8. März um 18.00 Uhr, Kunstmuseum, Vaduz - Monique Schwitter «Eins im Andern»

Freitag, 11. März um 20.00 Uhr, Schlösslekeller, Vaduz - Jonathan Huston «Mondstaub»

Sonntag, 17. April um 11.00 Uhr, Pfrundbauten, Eschen - Kurt J. Jaeger «Entscheidungen am Himmel»

Bücherbox in den LIEmobil-Doppelstöcker-Bussen- 16. Februar bis 23. April 2016

Lesung auf einer LIEmobil-Busfahrt Linie 11 von Sargans bis Feldkirch

Donnerstag, 28. Februar, 10.44 Uhr ab Sargans Sabrina Vogt «Hören-Sagen»

Donnerstag, 28. Februar, 19.44 Uhr ab Sargans Sabine Bockmühl, Erzählungen

Freitag, 9. Februar, 19.44 Uhr ab Sargans Benjamin Quaderer, Erzählungen

Kurs der Stein-Egerta «Was man über E-Books wissen sollte» -

Montag, 22. Februar 2016, 17.00 Uhr, Landesbibliothek, Vaduz

10 Wochen - 10 Sätze: ein Kurzgeschichtenwettbewerb - Buchhandel Bücherwurm Vaduz, GMG Schaan, OMNI Eschen

Abschlussveranstaltung Samstag, 23. April 2016, 19.30 Uhr, Landesbibliothek Lesung der IG Wort - Walter Nigg | Ehrengabe Murmeltier der IG Wort | Preisverleihung 10 Wochen - 10 Sätze | Musikalische Umrahmung

Artikelserie (Lese)Vorbilder in den Landeszeitungen - Liechtensteiner Presseclub

Kontakt:

Amt für Kultur
Sandra Kaiser, Projektleitung
T +423 236 63 40



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: