Fürstentum Liechtenstein

ikr: Regierungsrätin Aurelia Frick eröffnet UNO-Sonderwoche

Vaduz (ots/ikr) - Vom 16. bis zum 20. November besuchen UNO-Experten alle weiterführenden Schulen Liechtensteins. Es handelt sich dabei um Mitarbeiter des Welternährungsprogramms (WFP), des Hochkommissariats für Flüchtlinge (UNHCR) und dem Hochkommissariat für Menschenrechte (UNHCHR), die den interessierten Schülern über ihre Arbeit in den Themenbereichen Flüchtlinge, Ernährung und Menschenrechte erzählen. Sie schildern den über 900 teilnehmenden Schülern, wie und unter welchen Bedingungen sie ihre Arbeit verrichten und welche Bedeutung diese für die Menschen hat. Gleichzeitig gilt es, den Jugendlichen die Herausforderungen, denen sich die UNO gegenüber sieht, näherzubringen und sie aktiv und kreativ in die Vorträge einzubinden. Die UNO-Experten werden dabei von Mitarbeitern des Amts für Auswärtige Angelegenheiten begleitet, die den Schülern die Arbeit Liechtensteins an der UNO näher bringen.

Regierungsrätin Aurelia Frick hat am Montag an der Eröffnung der UNO-Sonderwoche der Realschule Schaan teilgenommen. Sie gab den Schülern dabei einen Einblick in ihre Woche an der UNO-Generalversammlung in New York im vergangenen September, die über 40 offizielle Termine am UNO-Hauptquartier umfasste. "Es ist grossartig, dass wir uns in 25 Jahren liechtensteinischer UNO-Mitgliedschaft ein derart sichtbares Profil erarbeitet haben. Gleichzeitig ist es wichtig, dass die junge Generation in Liechtenstein auch erfährt, welchen Beitrag Liechtenstein in New York leistet", so Regierungsrätin Aurelia Frick.

Kontakt:

Ministerium für Äusseres, Bildung und Kultur
Martin Hasler, Amt für Auswärtige Angelegenheiten
T +423 236 74 76



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: