Fürstentum Liechtenstein

ikr: Daniel Batliner am deutschsprachigen Poetry Slam an der Buch Wien 15

Vaduz (ots/ikr) - Auf Einladung des Ministeriums für Äusseres, Bildung und Kultur vertrat der Liechtensteiner Autor Daniel Batliner sein Land erfolgreich beim Poetry Slam der deutschsprachigen Länder in Wien. Am Eröffnungsabend der Wiener Buchmesse zeigte Daniel Batliner eine beeindruckende Performance vor vollem Haus auf der FM4-Bühne. Poetry Slam ist eine junge und interaktive Kunstform, in der Künstlerinnen und Künstler mit eigenen Texten in einen Dichterwettstreit um die Gunst des Publikums treten. Das Wichtigste dabei: der Funke muss überspringen, da die Performance direkt im Anschluss von den Zuhörerinnen und Zuhörern bewertet wird. Daniel Batliner trat gegen Dichterkollegen aus Deutschland (Fee), Österreich (Lisa Eckhart), der Schweiz (Kilian Ziegler), Luxembourg (Raoul Biltgen) und Belgien (Milana Dürnholz) an. Moderiert wurde der Abend von den österreichischen Poetry-Slam-Ikonen Mieze Medusa und Markus Köhle. Der deutschsprachige Poetry Slam wurde erstmals ausgetragen und veranschaulichte eindrücklich das starke verbindende Element der deutschen Sprache. Gleichzeitig wurden aber auch Individualität und Unterschiede der Länder deutlich sichtbar, da die Poetry Slammer ihren eigenen Dialekt in ihre Performance einarbeiteten. Der Gewinner Kilian Ziegler aus der Schweiz erhielt als Preis ein goldenes Megaphon.

Kontakt:

Ministerium für Äusseres, Bildung und Kultur
Kerstin Appel
T +423 236 60 24



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: