Fürstentum Liechtenstein

ikr: Sportministerin Amann-Marxer an den Kleinstaatenspielen in Island

Vaduz (ots/ikr) - Am 1. Juni 2015 fand in Island anlässlich der Kleinstaatenspiele ein Treffen der Sportminister und der Präsidenten der Nationalen Olympischen Komitees der teilnehmenden Länder statt. Das Thema der Konferenz war "Die Integrität des Sports - in der Gegenwart und in der Zukunft". Dabei betonte die Sportministerin die Autonomie der Sportverbände. Jedoch müssen auch die Politik rechtsstaatliche Mindeststandards gewährleisten und klare Rechtsgrundlagen bereitstellen. "Gerade bei der Bekämpfung des Dopings oder dem Kampf gegen Spielmanipulationen sind die enge internationale Zusammenarbeit, die konsequente Anwendung der zu harmonisierenden Vorschriften und die einheitliche Sanktionierung von enormer Bedeutung um eine Chance auf Erfolg zu haben." Begleitet wurde die Sportministerin von Leo Kranz, dem Präsidenten des Liechtenstein Olympic Committee (LOC).

Sportministerin Amann-Marxer nutzte die Gelegenheit ihres Aufenthalts zu mehreren bilateralen Gesprächen mit ihren Amtskolleginnen und Amtskollegen. Das Programm wird komplettiert durch den Besuch von mehreren Wettkämpfen vor Ort.

Zusätzliche Unterstützung wird den liechtensteinischen Athletinnen und Athleten von Prinzessin Nora von und zu Liechtenstein, Mitglied des Internationalen Olympischen Komitees (IOC), zuteil. Sie ist als offizielles Mitglied der Delegation des LOC in Island persönlich vor Ort anwesend und unterstützt ebenfalls die liechtensteinischen Sportlerinnen und Sportler.

Kontakt:

Ministerium für Infrastruktur und Umwelt sowie Sport
Johann Pingitzer
T +423 236 60 44


Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: