Fürstentum Liechtenstein

ikr: Sanierung "Turnhalle Weiterführende Schule Triesen"

Vaduz (ots/ikr) - Nachdem die Turnhalle der "Weiterführenden Schule Triesen" aufgrund der möglichen Einsturzgefahr des Hallendachs im November des vergangenen Jahres geschlossen und baulich abgestützt werden musste, wurden anschliessend umgehend die nötigen rechtlichen und versicherungstechnischen Abklärungen in die Wege geleitet.

Aufgrund des Schadenausmasses und der absehbaren erheblichen Sanierungskosten gestalteten sich die Abklärungen sehr aufwändig. Es wurden mittlerweile einerseits die Versicherungsfragen und andererseits die möglichen Sanierungsvarianten geklärt.

Die Regierung hat in ihrer Sitzung vom 26. Mai 2015 den Expertenbericht zur Sanierung der Turnhalle "Weiterführenden Schule Triesen" zur Kenntnis genommen. Gleichzeitig hat die Regierung den Abbruch der Hallendecke und der Westfassade und die Neuerstellung derselben beschlossen. Dies stellt gemäss Expertenbericht die sinnvollste und auch kostengünstigste Variante dar, welche künftig keine betrieblichen Einschränkungen mit sich bringt.

Die bisherigen Abklärungen haben ergeben, dass der Schaden vollumfänglich von der Haftpflichtversicherung des Schadenverursachers übernommen wird.

Die Turnhalle "Weiterführenden Schule Triesen" wird voraussichtlich ab dem Schuljahr 2016/2017, also nach den Sommerferien 2016 wieder dem Betrieb übergeben.

Kontakt:

Ministerium für Infrastruktur und Umwelt sowie Sport 
Markus Verling, Leiter Amt für Bau und Infrastruktur
T +423 236 68 40


Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: