Fürstentum Liechtenstein

ikr: Roadshow «Genf besucht die Schweiz» in Vaduz

Vaduz (ots/ikr) - Anlässlich des 200-Jahre-Jubiläums des Genfer Bundesbeitritts besucht der Kanton Genf die ganze Schweiz und Liechtenstein. Grund für den Besuch der Roadshow «Genf besucht die Schweiz» im benachbarten Fürstentum ist dessen Beitritt in die UNO vor 25 Jahren. Dieses historische Ereignis verbindet Genf als Sitz der Vereinten Nationen mit Liechtenstein. Deshalb ist Genf am Dienstag, 26. Mai, mit seiner Roadshow auf dem Peter Kaiser Platz in Vaduz. Die Bevölkerung ist herzlich eingeladen, die Ausstellungen über Genf sowie die Zeremonie zur Feier der beiden Jubiläen zu besuchen.

Vor 200 Jahren ist der Kanton Genf der Eidgenossenschaft beigetreten. «Darauf sind die Genfer stolz und wollen sich bei der restlichen Schweiz bedanken», sagt Ivan Pictet, Präsident der Fondation pour Genève. Die Stiftung Fondation pour Genève hat das Projekt «Genf besucht die Schweiz» initiiert und ist für die Durchführung verantwortlich. Die Roadshow untersteht zudem der Patenschaft der Eidgenossenschaft, der Republik und des Kantons Genf sowie des Büros der Vereinten Nationen in Genf. Auf seiner zweimonatigen Roadshow durch die 26 Kantone der Schweiz macht der speziell konzipierte Tour-Bus aber auch Halt in Liechtenstein: So ist die Roadshow am Dienstag, 26. Mai, auf dem Peter Kaiser Platz in Vaduz zu Gast. Denn das Fürstentum ist seit 25 Jahren Mitglied der Vereinten Nationen. Und dieses Jubiläum nimmt Genf als Sitz der UNO zum Anlass, seinen Bündnispartner zu besuchen. Zwischen 10 und 19 Uhr sind alle Interessierten eingeladen, die Ausstellung über Genf im und um den Bus zu besuchen.

Offizielle Zeremonie: Genfer Delegationen treffen Liechtensteiner Behörden

Um die beiden Jubiläen gebührend zu feiern und die Beziehung und den Austausch zwischen Genf und Liechtenstein zu fördern, reisen Genfer Delegationen mit dem Bus nach Vaduz. Botschafter vom Kanton und der Stadt Genf sowie weitere Genfer Persönlichkeiten treffen Aussenministerin Aurelia Frick und weitere Vertreter der Liechtensteiner Behörden. Zu diesem Zweck findet um 17 Uhr die offizielle Zeremonie mit anschliessendem Apéro auf dem Peter Kaiser Platz statt.

Ausstellungen über Genf im und um den Bus

Vertreter der Fondation pour Genève empfangen die Besucher aus Vaduz und Umgebung und stellen ihnen mit heimischen Produkten und verschiedenen Ausstellungen den Kanton Genf vor. So werden an mehreren Ständen kulturelle, wirtschaftliche und wissenschaftliche Zahlen und Fakten über Genf aufgezeigt. Die Besucher erfahren zudem, wie es um die historische Verbindung zwischen Genf und Vaduz steht. Der Innenraum des Busses ist den internationalen Akteuren in Genf gewidmet. Auf einem Parcours wird veranschaulicht, wie der Alltag von den internationalen Organisationen geprägt ist und wie sich die in Genf geleistete Arbeit und die dort getroffenen Entscheide auf den Alltag eines jeden auswirken.

Informationen und Bildmaterial

Das Mediendossier und weitere Informationen zum Projekt finden Sie unter folgendem Link: http://www.fondationpourgeneve.ch/de/was-tun-wir/genf-besucht-die-schweiz/medien.php

Bildmaterial bisheriger Etappen finden Sie unter folgendem Link (Benutzername: medien / Passwort: medien): ftp://medien:medien@ftp.balanx.ch

Kontakt:

Fondation pour Genève
c/o Balanx:
Annelies Burren / Mischa Vajda,
T +41 (0)44 250 85 85,



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: