Fürstentum Liechtenstein

ikr: Liechtenstein leistet Soforthilfe für Nepal

Vaduz (ots/ikr) - Am Samstag, 25. April 2015, erschütterte ein gewaltiges Erdbeben die nepalesische Hauptstadt Kathmandu. Das Erdbeben der Stärke 7,8 auf der Richterskala war die stärkste Erschütterung in Nepal seit mehr als 80 Jahren. Dem Beben folgten zahlreiche Nachbeben. Das ganze Ausmass der Zerstörung ist noch nicht abzusehen. Aktuell wird alleine in Nepal mit mehr als 3'500 Todesopfern und weit über 6'000 verletzten Personen gerechnet. Es wird davon ausgegangen, dass insgesamt über sechs Millionen Menschen vom Erdbeben betroffen sind. Diese Zahlen dürften in den kommenden Tagen noch ansteigen.

Liechtenstein leistet einen Beitrag von 100'000 Franken an das Welternährungsprogramm (WFP) und an die Schweizer Nothilfe-Organisation MEDAIR. Beide Organisationen haben unmittelbar nach dem Erdbeben Teams nach Nepal entsandt. Mit dieser Soforthilfe wird in einem ersten Schritt die Verteilung von dringend benötigten Hilfsgütern ermöglicht.

Kontakt:

Amt für Auswärtige Angelegenheiten
Manuel Frick
T +423 236 76 84


Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: