Fürstentum Liechtenstein

ikr: Umweltkalender 2015 zum Thema "Unsere Kulturlandschaft"

Vaduz (ots/ikr) - Der Umweltkalender 2015 ist dem Thema "Unsere Kulturlandschaft" gewidmet. Anhand von anschaulichen Beispielen werden die Auswirkungen von menschlichen Aktivitäten auf den liechtensteinischen Raum sichtbar. Diese anthropogenen Auswirkungen auf die Landschaft werden mit dem Begriff "Kulturlandschaft" umschrieben. Denn die kulturelle Dimension bestimmt das "Wie" der Wirtschaft, des sozialen Miteinanders und des Ressourcenverbrauchs.

Der Begriff Kulturlandschaft ist vielschichtig und gibt Platz für unterschiedliche Blickwinkel auf dieses Thema. Ein schönes Beispiel einer historischen Kulturlandschaft sind die Streuwiesen an Feuchtstandorten wie im Ruggeller Riet in Liechtenstein. Sie dienten früher der Gewinnung von Streue und wurden so über die Jahrhunderte frei von Verbuschung gehalten. Die Streuegewinnung hat heute keine Bedeutung mehr. An ihre Stelle traten Massnahmen v.a. im Rahmen des Naturschutzes, die diese Flächen im Talraum in ihrem Bestand und in ihrer Ausprägung bewahrten.

Wirtschaftslandschaften prägen heute den Talraum Liechtensteins: Dazu zählen Ackerland, Grünland und Brache, Weinbau, aber auch die Industrielandschaften am Rande der Ortschaften. An den steilen Talflanken und im Alpenraum spielen die Wirtschaftswälder in ihren unterschiedlichen Ausprägungen eine wichtige Rolle. Die Alpweiden indessen prägen das Bild an gut nutzbaren Standorten in grosser Höhe.

Auf den Gunstlagen des Eschner Bergs oder den grossen Schuttfächern am Talrand entwickelten sich bereits früh Siedlungen, die heute Kernräume von Siedlungslandschaften und städtisch geprägten Landschaften in Liechtenstein sind.

Die Schülerinnen und Schüler der letztjährigen Klasse 5c der Primarschule Triesen haben im Sommerhalbjahr 2014 alle Bilder des Umweltkalenders gestaltet. Es sind 28 Zeichnungen in Mischtechnik entstanden, die die landschaftsprägenden Auswirkungen durch Menschenhand zum Ausdruck bringen. Die Bilder der Schülerinnen und Schüler werden von knappen Infotexten begleitet.

Den diesjährigen Sonderbeitrag steuerte Marco Nescher bei. Seine ausdrucksstarken Fotografien, in denen unsere Kulturlandschaft unter dem Eindruck der vier Jahreszeiten in Liechtenstein wiedergegeben wird, bereichern den diesjährigen Umweltkalender.

Der Umweltkalender 2015 bietet wieder Angaben zum Liechtensteiner Jahreslauf im Kalendarium und zu vielen wichtigen Informationen, wie zum Beispiel zu Abfallbewirtschaftung.

Der Liechtensteiner Umweltkalender ist ab dem 10. Dezember erhältlich. Er liegt auch dieses Jahr wieder in den Postämtern und Gemeindekanzleien zur freien Mitnahme auf.

Kontakt:

Amt für Umwelt
Norman Nigsch, Stellvertretender Amtsleiter
T +423 236 64 02



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: