Fürstentum Liechtenstein

ikr: Internationale Musische Tagung 2015

Vaduz (ots/ikr) - Zum 59. Mal findet die Internationale Musische Tagung (IMTA) statt, zum fünften Mal in Liechtenstein, jedoch erstmals in Schaan. Die Planung für den Grossanlass am 20. Mai 2015 ist in vollem Gange.

"Zeit für..." - wer diesen Slogan für sich persönlich ergänzen möchte, hat bestimmt Wünsche und Visionen, für was er gerade gerne mehr Zeit hätte. Für die Lehrpersonen in Liechtenstein haben diese Worte spätestens seit diesem Sommer eine besondere Signalwirkung. Denn für eine der grössten Weiterbildungsveranstaltungen der Region bildet "Zeit für Ideen..., Musse..., Träume... und Aktionen..." das Motto. Dieses soll -angelehnt an die Anfangsbuchstaben der Veranstaltung (IMTA) - auf den eigentlichen Zweck hinweisen: das bewusste Zeitnehmen für musische Tätigkeiten. Im Zentrum der Internationalen Musischen Tagung (IMTA) steht der gemeinsame Wille unterschiedlicher Länder und Kantone rund um den Bodensee, jährlich einmal das Bewusstsein für den musisch-kreativen Unterricht zu fördern und beispielhafte Anregungen zu geben.

Aus der Praxis für die Praxis

Die erste Internationale Musische Tagung fand bereits am 1. Juni 1957 in Kressbronn statt. Zum Abschluss dieser Tagung wurde die "musische Arbeitsgemeinschaft Bodensee" gegründet. Seither wird im vom IMTA-Rat festgelegten Turnus die Verantwortung zur Durchführung an die beteiligten Länder Deutschland, Österreich, Schweiz und Liechtenstein abgegeben. So findet die IMTA jährlich an einem anderen Ort statt und bietet den idealen Rahmen für Lehrpersonen, um sich bei einem vielseitigen, jährlich wechselnden Programmangebot weiterzubilden. Die IMTA ist jedoch alles andere als eine steife Veranstaltung - sie gleicht vielmehr einem Fest der Ideen. An dieser fächerübergreifenden Ideenbörse für Musik, Theater, Gestalten, Kunst und Sport gilt vor allem das Motto: "Aus der Praxis, für die Praxis".

So gibt es Darbietungen und Ausstellungen zu begutachten, Workshops laden zur aktiven Teilnahme ein und beim geselligen Rahmenprogramm findet ein reger Erfahrungsaustausch unter den rund 4000 Gästen, aus dem nahen und fernen Ausland, statt. So soll der kreative Funke und die Leidenschaft für musische Tätigkeit an die Schulen weitergetragen werden. Denn die musische Bildung prägt nicht nur die Persönlichkeit eines jeden Einzelnen, sondern vielmehr das Profil einer ganzen Schule - ja der ganzen Region.

Gemeinsam stark für die Tagung

Die Regierung beauftragte das Schulamt im Jahr 2012 mit der Organisation dieses Grossanlasses. Ein 9-köpfiges Organisationskomitee ist verantwortlich für die Planung, Organisation und Durchführung der IMTA 2015. Für die bunten Inhalte des Programms in Schaan sind jedoch Lehrpersonen mit ihren Schülerinnen und Schülern aus ganz Liechtenstein verantwortlich. Neben den Kindergärten, Gemeindeschulen, weiterführenden Schulen und der Universität Liechtenstein nehmen zudem weitere kulturnahe Institutionen am Anlass teil und tragen ihren Teil zum Gelingen der 59. IMTA bei. Weitere Informationen finden Sie unter www.imta2015.li

Kontakt:

Schulamt
Désirée Bürzle, Projektleitung IMTA 2015
T +423 236 67 74