Fürstentum Liechtenstein

ikr: Aussenminister Jean Asselborn auf Besuch in Liechtenstein

ikr: Aussenminister Jean Asselborn auf Besuch in Liechtenstein
Besuch Jean Asselborn, Minister fuer auswaertige und europaeische Angelegenheiten, Immigration und Asyl des Grossherzogtums Luxemburg am 22. Oktober 2014 im Fuerstentum Liechtenstein Arbeitsgespräch mit Aussenministerin Aurelia Frick v.l.n.r. Jean Asselborn und Aurelia Frick Foto: ikr, Brigitt Risch, Schaan

Vaduz (ots/ikr) - Auf Einladung von Regierungsrätin Aurelia Frick weilte am 22. Oktober 2014 der Aussenminister des Grossherzogtums Luxemburg, Jean Asselborn, zu einem Arbeitsbesuch in Liechtenstein.

Freundschaftliche Atmosphäre

Die hervorragenden Beziehungen zwischen Liechtenstein und Luxemburg auf bilateraler und multilateraler Ebene sind durch regelmässige Besuche auf Regierungsebene geprägt. "Luxemburg als Mitglied im UNO-Sicherheitsrat ist für uns auch auf im multilateralen Bereich ein sehr wichtiger Partner, mit dem wir uns regelmässig über Frauen- und Kinderrechte austauschen", so Regierungsrätin Aurelia Frick. Das Arbeitsgespräch bot darüber hinaus Gelegenheit zum Austausch über aktuelle Entwicklungen in der europäischen Integration. Insbesondere wurde dabei die Zusammenarbeit in Steuerfragen, aktuelle Entwicklungen im EWR sowie Fragen der wirtschaftlichen Zusammenarbeit thematisiert. Die beiden Aussenminister tauschten sich ebenfalls über die aktuelle Lage in der Ukraine und im Nahen Osten aus.

Vielfältige Kontakte in Liechtenstein

Neben dem Arbeitsgespräch mit Regierungsrätin Aurelia Frick standen Höflichkeitsbesuche bei S.D. Erbprinz Alois und bei Landtagspräsident Albert Frick sowie eine Diskussion mit der Aussenpolitischen Kommission des Landtags auf dem Programm. Im Rahmen eines Arbeitsgesprächs mit Regierungschef-Stellvertreter Thomas Zwiefelhofer konnten zudem Fragen zur Zuwanderungspolitik der beiden Staaten erörtert werden, denn sowohl Liechtenstein als auch Luxemburg zeichnen sich durch einen hohen Ausländeranteil an der Wohnbevölkerung aus, welcher beide Länder vor ähnliche Herausforderungen stellt.

Kontakt:

Ministerium für Äusseres, Bildung und Kultur
Domenik Wanger
T +423 236 73 08



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: