Fürstentum Liechtenstein

ikr: Aufnahme syrische Flüchtlinge - Geschätzte Kosten

Vaduz (ots/ikr) - An der Sitzung vom 19. August 2014 hat die Regierung beschlossen, zu der bereits in Liechtenstein eingereisten Familie rund 20 weitere syrische Flüchtlinge in Liechtenstein aufzunehmen, somit insgesamt rund 25 Personen. In diesem Zusammenhang ist die Regierung aufgrund einer ersten Kostenschätzung von zu erwartenden Kosten von rund CHF 800'000 ausgegangen.

Aufgrund neuesten und somit genaueren Berechnungen haben sich die zu erwartenden Kosten nach unten korrigiert. So gehen die zuständigen Stellen, nach den neuesten Schätzungen, von Kosten von insgesamt CHF 700'000 aus. Dies stellt den Gesamtbetrag dar und umfasst somit sowohl die Kosten, welche über das Konto der Internationalen Flüchtlings- und Migrationshilfe gedeckt werden als auch die Kosten, welche dem Konto der wirtschaftlichen Sozialhilfe belastet werden. Der zu budgetierende Betrag der wirtschaftlichen Sozialhilfe macht dabei aufgrund der neuesten Schätzung rund CHF 475'000 aus. Sowohl dieser Betrag als auch der Gesamtbetrag stellen jedoch nach wie vor lediglich Schätzungen dar. In welcher Höhe die Kosten schliesslich genau ausfallen werden, hängt von verschiedenen Faktoren ab, die nur beschränkt beeinflussbar sind.

Kontakt:

Ministerium für Inneres, Justiz und Wirtschaft
Gerlinde Gassner / Karin Wille
T +423 236 64 47 / 236 60 23



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: