Fürstentum Liechtenstein

ikr: Liechtensteiner Unternehmen erfolgreich: 73 % der öffentlichen Aufträge gehen an Offertsteller aus Liechtenstein

Vaduz (ots/ikr) - Die Fachstelle öffentliches Auftragswesen hat in der aktuellen Auftragsstatistik für das Jahr 2013 insgesamt 1'129 einzelne Auftragsvergaben erfasst, die durch öffentlichen Auftraggeber vergeben wurden. Als öffentliche Auftraggeber gelten insbesondere das Land, die Gemeinden sowie die öffentlichen Unternehmen. Gegenüber dem Jahr 2012 konnte die Auftragsvergabe an Liechtensteiner Unternehmen nochmals entsprechend gesteigert werden. Konkret vergaben die öffentlichen Auftraggeber im Jahr 2013 eine Auftragssumme von CHF 107'878'957, die zu 73% an liechtensteinische Offertsteller erteilt wurde. Die restlichen Aufträge wurden an Offertsteller aus der Schweiz, Österreich und Deutschland vergeben. "Bei Vergaben des Landes wurden 92% der Aufträge an liechtensteinische Offertsteller erteilt", erläuterte Regierungschef Adrian Hasler die Details der aktuellen Auftragsstatistik.

95.4 % der Bauaufträge an Offertsteller aus Liechtenstein

Im nationalen Bereich wurden Bauaufträge im Umfang von CHF 46.9 Mio. vergeben. Die Vergabe erfolgte zu 95.4% an Offertsteller aus Liechtenstein. Mit den restlichen 4.6% der Bauaufträge beauftragten die öffentlichen Auftraggeber Offertsteller aus der Schweiz, Österreich und Deutschland.

37.6 % der Lieferaufträge aus Liechtenstein

Im Bereich der nationalen Lieferaufträge erfolgten Vergaben im Umfang von CHF 3.4 Mio. Wendelin Lampert von der Fachstelle öffentliches Auftragswesen zu den Statistikdaten bei den Lieferaufträgen: "Im nationalen Bereich wurden 37.6 % an Offertsteller aus Liechtenstein, 58.5% an Offertsteller aus der Schweiz und 3.9% an österreichische Offertsteller vergeben"

Made in Liechtenstein bei den Dienstleistungsaufträgen

Im nationalen Bereich wurden Dienstleistungsaufträge im Umfang von CHF 12.1 Mio. vergeben. 88.1% dieser Aufträge wurden an liechtensteinische Offertsteller erteilt. Mit den restlichen Dienstleistungsaufträgen wurden Offertsteller aus der Schweiz (10.2 %) und Österreich (1.7 %) beauftragt.

Bereich internationale Ausschreibungen

Im Bereich von internationalen Ausschreibungen (über der EWR/WTO-Schwellenwerte), wurde 2013 von der Fachstelle öffentliches Auftragswesen 18 Bau- und Dienstleistungsaufträge, mit einem gesamten Volumen von CHF 45.5 Mio. erfasst. Unter "Internationalen Ausschreibungen" fallen Bauprojekte mit einer gesamten Bauauftragssumme, die grösser als CHF 6'781'7150 oder Liefer- und Dienstleistungsaufträge mit einzelnen Auftragssummen, die als grösser CHF 176'310 sind. Die Bauaufträge im Umfang von CHF 26.0 Mio. wurden zu 75.3% an liechtensteinische Offertsteller vergeben. Die restlichen Bauaufträge wurden zu 14.1% an schweizerische und zu 10.6% an österreichische Offertsteller erteilt. Dienstleistungsaufträge wurden im Umfang von CHF 19.5 Mio. erfasst. Die Vergaben erfolgen zu 15% an liechtensteinische und zu 85% an schweizerische Offertsteller. Einen massgebenden Einfluss auf diese Statistik hat die Vergabe des Linienverkehrs an einen schweizerischen Offertsteller, wobei die effektive Auftragsausführung wiederum durch ein liechtensteinisches Unternehmen erfolgt.

Kontakt:

Fachstelle öffentliche Auftragswesen
Wendelin Lampert
T +423 236 62 70



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: