Fürstentum Liechtenstein

ikr: LIGHA-Besuch mit Fokus "öffentliche Unternehmen"

Vaduz (ots/ikr) - Als Leistungsschau für Gewerbe, Dienstleistung und Industrie feiert die LIHGA dieses Jahr ihren 20. Geburtstag und knüpft an eine lange Erfolgsgeschichte an. Regierungschef-Stellvertreter und Wirtschaftsminister Thomas Zwiefelhofer besuchte am Donnerstag, 11. September in Begleitung seines engeren Mitarbeiterstabs die LIHGA. Der besondere Fokus lag dabei auf den öffentlichen Unternehmen, die in den Zuständigkeitsbereich des Wirtschaftsministeriums fallen.

Bewährtes und Innovation

Mit Post, Telecom, den Liechtensteinischen Kraftwerken (LKW), der Liechtensteinischen Gasversorgung (LGV) und Radio L präsentieren sich insgesamt fünf öffentliche Unternehmen an der LIHGA, für die das Wirtschaftsministerium zuständig ist. Für Thomas Zwiefelhofer ist es wichtig, zu sehen, wie die Unternehmen arbeiten: "Wir pflegen zwar einen regelmässigen Austausch mit den strategischen und operativen Führungsebenen der Unternehmen. Die LIHGA bietet aber eine gute Gelegenheit, konzentriert und vor Ort zu sehen, was konkret geleistet wird. Produkte und Dienstleistungen können angefasst, erlebt werden, und auch den direkten Kontakt mit den Mitarbeitern finde ich wertvoll."

Jedes der öffentlichen Unternehmen nutzt die LIHGA, um sich von seiner innovativen und dienstleistungsorientierten Seite zu zeigen. Bei der Telecom kann das neue Fernsehangebot getestet werden, die Post präsentiert neue Dienstleistungen im Bereich "ePost" und bei den LKW kann man sich für das Online-Portal anmelden, um seinen Stromverbrauch zu überwachen.

Am Ende seines Rundgangs besuchte Thomas Zwiefelhofer auch das gläserne Studio von Radio L und trat am Stand der LGV als Referent und Teilnehmer an einer Podiumsdiskussion zur Energiestrategie 2020 auf.

Generell zeigte sich Zwiefelhofer beeindruckt von der Vielfalt des heimischen Gewerbes wie es sich an der LIGHA präsentiert: "An der LIHGA kann man wieder einmal eindrücklich sehen, wie vielfältig, innovativ und anpassungsfähig unser Gewerbe ist. Als Wirtschaftsminister ist es mir wichtig, die Anliegen der Gewerbetreibenden zu kennen, um auf politischer Ebene möglichst gute Rahmenbedingungen zu erhalten oder schaffen, damit unser Wirtschaftsstandort weiter floriert."

Kontakt:

Ministerium für Inneres, Justiz und Wirtschschaft
Simon Biedermann, persönlicher Mitarbeiter des
Regierungschef-Stellvertreters
T +423 236 76 68



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: