Fürstentum Liechtenstein

ikr: Robert Meier holt Silbermedaille an der Internationalen Mathematik-Olympiade 2014 in Südafrika

Vaduz (ots/ikr) - An der 55. Internationalen Mathematik-Olympiade (IMO) 2014 in Kapstadt (Südafrika) zeigte Robert Meier aus Eschen eine ausserordentliche Leistung. Mit der Silbermedaille realisierte Robert Meier das bisher beste Ergebnis für Liechtenstein an einer Mathematik-Olympiade.

Ziel der Mathematik-Olympiade ist nebst der Nachwuchsförderung auch der fachliche und kulturelle Austausch, der etwa im Rahmen von Exkursionen ermöglicht wird. "Die IMO hat mir sehr viel Spass gemacht", berichtet der Silbermedaillengewinner Robert Meier. "Es ist toll, Leute aus Ländern der ganzen Welt kennen zu lernen und sich mit ihnen mathematisch zu messen. Ich bin sehr froh, dass ich die letztjährige Bronzemedaille noch mit einer Silbermedaille toppen konnte. Das ist ein riesen Erfolg für mich."

Liechtenstein nimmt seit 2006 an der Mathematikolympiade teil. Seitdem konnten sich jedes Jahr Schülerinnen und Schüler qualifizieren. Aber auch in Wettbewerben zur Biologie, der Physik und Chemie erreichen Liechtensteiner Schülerinnen und Schüler immer wieder sehr gute Ergebnisse. So kämpft diese Woche Konstantin Donhauser an der Physik-Olympiade in Kasachstan um die begehrten Punkte. Und nächste Woche stellen sich gleich zwei Schüler, Saphira Kaiser und Simon Eitzinger, den Herausforderungen an der Chemie-Olympiade in Vietnam.

2016 wird die Schweiz gemeinsam mit Liechtenstein Gastgeberin der Internationalen Physik- Olympiade (IPhO) sein. Es warten also weitere olympische Herausforderungen.

Kontakt:

Eva-Maria Schädler
Schulamt
Abteilung Mittel- und Hochschulwesen
T +423 236 6782


Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: