Fürstentum Liechtenstein

ikr: Fussball als Mittel der UNO-Diplomatie

Vaduz (ots/ikr) - Im Rahmen des allgemeinen Fussballfiebers veranstaltete die Ständige Vertretung Liechtensteins in New York am 2. Juli ein Freundschaftsspiel zwischen UNO-Botschaftern und UNO-Journalisten. Auch UNO-Generalsekretär Ban Ki-moon liess sich die Gelegenheit nicht nehmen, um seine Unterstützung von Sport als Mittel der Diplomatie auszudrücken.

Insgesamt beteiligten sich über 25 Botschafter aus allen Regionen am Kräftemessen mit den UNO-Korrespondenten. Das Freundschaftsspiel fand starke Resonanz, die Spieler wurden trotz Gewittereinbruch von zahlreichen Zuschauerinnen und Zuschauern angefeuert.

Leider musste das Spiel nach 50 Minuten aufgrund starker Regengüsse abgebrochen werden. Zu diesem Zeitpunkt führte das Team der Botschafter mit 3:2 gegen das Team der Journalisten.

Das Spiel bewies einmal mehr, dass Fussball ein hervorragendes Mittel zur Förderung der Völkerverständigung ist.

Kontakt:

Ministerium für Äusseres, Bildung und Kultur,
Domenik Wanger
T +423 236 73 08



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: