Fürstentum Liechtenstein

ikr: Bahnjournalisten der Schweiz machen Halt in Liechtenstein

Vaduz (ots/ikr) - Am Dienstag, 15. April 2014, machte die Vereinigung der Bahnjournalisten Schweiz auf Ihrer Medienreise in die Bodensee-Region auch Halt in Liechtenstein.

Bei zahlreichen Vorträgen und Besichtigungen liessen sich die Teilnehmer während zwei Tagen über die vielen Aktivitäten beim Öffentlichen Verkehr in dieser Region informieren. Dabei wurde über die Erfahrungen der neuen S-Bahn in St. Gallen ebenso gesprochen wie über die Bodenseegürtelbahn im süddeutschen Raum. In Vorarlberg wurden die Ausführungen über die Entwicklungen im Nahverkehr mit Interesse aufgenommen.

Nach der Fahrt von Bludenz über Feldkirch und Schaan begrüsste Regierungsrätin Marlies Amann-Marxer die Bahnjournalisten in Vaduz. In ihrer kurzen Ansprache wies sie auf die grosse Dynamik in diesem grenzüberschreitenden Raum hin und zeigte auf, dass die Zusammenarbeit für eine verbesserte Erschliessung mit dem Öffentlichen Verkehr eine spezielle Herausforderung für diese 4-Länder-Region darstellt. Koordination und ein abgestimmtes Vorgehen zwischen allen Partnern sind gerade bei Bahn-Projekten eine zwingende Notwendigkeit. In den nachfolgenden Vorträgen konnten den Bahnjournalisten diese geplanten, grenzüberschreitend abgestimmten Projekte vorgestellt und erläutert werden.

Nach dem Besuch des Betriebshofs der PostAuto Liechtenstein fuhren die Teilnehmer zum Reiseabschluss mit dem Bus der Linie 24 nach Sevelen, wo sie auf die neue S-Bahn S4 nach Sargans umstiegen.

Kontakt:

Ministerium für Infrastruktur und Umwelt sowie Sport
Remo Looser
T +423 236 64 71



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: