Fürstentum Liechtenstein

ikr: Bewährte Partnerschaft vertiefen

Vaduz (ots/ikr) - Das Jahr 2011 markierte einen kleinen Meilenstein in der Liechtensteiner Migrationspolitik. Seit jenem Jahr verfügt Liechtenstein über seine erste, in einer Absichtserklärung definierte Migrationspartnerschaft nach dem Vorbild der Schweiz. Der Staat mit dem diese Migrationspartnerschaft eingegangen wurde ist Bosnien-Herzegowina. Teil dieser Partnerschaft sind regelmässige Expertentreffen in Sarajewo oder Bern. Erstmals findet ein solches trilaterales Treffen mit Vertretern aus Bosnien-Herzegowina in Liechtenstein statt. Nach einer abendlichen Führung durch Vaduz am Dienstag stehen heute Themen wie die neusten Entwicklungen in der Visumsbefreiung für bosnische Staatsangehörige für den Schengen-Raum, die freiwillige bzw. zwangsweise Rückkehr von illegalen Migranten oder die Förderprojekte von Liechtenstein und der Schweiz in Bosnien-Herzegowina zur Diskussion. Die jüngsten Fortschritte der Partnerschaft zwischen Liechtenstein und Bosnien-Herzegowina werden ebenfalls in einem gesonderten Programmpunkt behandelt.

Kontakt:

Ausländer- und Passamt
Heribert Beck
T +423 236 61 54



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: