Fürstentum Liechtenstein

ikr: Regierungschef Adrian Hasler zu Besuch bei Hoval

Vaduz (ots/ikr) - Regierungschef Adrian Hasler besuchte am 28. Februar 2014 die Hoval in Vaduz. Bei seinem Besuch zeigte sich der Regierungschef beeindruckt: "Unternehmen wie Hoval setzen wesentliche Akzente in Innovation und Forschung. Neben den zahlreichen Innovationen schätze ich auch das grosse Engagement in der Hoval Lehrlingsausbildung. Eine gute Ausbildung ist eine wichtige Grundlage für das Berufsleben und schafft Perspektiven für junge Menschen. Für uns ist wichtig, dass Liechtenstein auch in Zukunft ein attraktiver Wirtschaftsstandort ist und sich international tätige Unternehmen bei uns positiv weiterentwickeln können".

Gezielte Ausbildung und Kompetenz

Im Rahmen einer Führung durch die Betriebsanlagen informierte sich Regierungschef Adrian Hasler vor Ort über die neuen nachhaltigen Wachstumschancen in der Heiz- und Klimatechnik des internationalen Unternehmens. Der Informationsaustausch mit Peter Frick (Verwaltungsratspräsident), Peter Gerner (CEO Geschäftsbereich Heiztechnik), Fabian Frick (CEO Geschäftsbereich Klimatechnik) und Richard Senti (CFO Finanzen & Dienste) stand deshalb auch im Zeichen der laufenden wirtschaftlichen Herausforderungen bei der Entwicklung neuer Produkte.

"Die Aufrechterhaltung der guten Rahmenbedingungen und die Wahrung der Stabilität in Liechtenstein sind für uns von höchster Bedeutung", so Peter Gerner. "Wir haben zentrale Aufgaben wie unsere Entwicklung, die unsere Innovationskraft sicherstellt, bewusst in Liechtenstein angesiedelt. Liechtenstein ist aber auch ein wichtiger Produktionsstandort und so haben wir uns beispielswiese 2013 entschieden, die neue Fertigung unserer thermischen Solarkollektoren in Liechtenstein aufzubauen." Fabian Frick ergänzt "Hoval entwickelt sich vom reinen Produkthersteller hin zum Lösungsanbieter von Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechniksystemen, durch die wir eine technologische Führungsrolle einnehmen. Unsere Kernkompetenzen in den alternativen Energien und der Wärmerückgewinnung spielen dabei eine zentrale Rolle. Wir sind gefordert, diese Lösungen mit ausgewiesenen Mehrwerten täglich zu beweisen."

1500 Menschen in 16 Gruppengesellschaften

Liechtenstein ist der Stammsitz der Hoval Gruppe mit der Hauptproduktion, der Gruppenleitung, den Abteilungen Forschung & Entwicklung für alle Geschäftsfelder, Finanzen und IT-Dienstleistungen, Marketing sowie der Logistikzentrale. In Vaduz sind rund 330 MitarbeiterInnen beschäftigt. Weltweit arbeiten 1'500 Menschen in 16 Gruppengesellschaften an der erfolgreichen Positionierung von Hoval als Komplettanbieter intelligenter Heiz- und Klimasysteme, die in über 50 Länder exportiert werden.

Kontakt:

Ministerium für Präsidiales und Finanzen
Christoph Frick, Persönlicher Mitarbeiter des Regierungschefs
T +423 236 64 44



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: