Fürstentum Liechtenstein

ikr: Regierung bestellt Fachgruppe für Berggebietssanierung

Vaduz (ots/ikr) - In ihrer Sitzung vom 25. Februar 2014 hat die Regierung die Fachgruppe für Berggebietssanierung bestellt. Die Fachgruppe nimmt ihre Tätigkeit unter dem Vorsitz von Julius Ospelt (Amt für Umwelt) und den Mitgliedern Norman Nigsch (Amt für Umwelt) und Stephan Wohlwend (Amt für Bevölkerungsschutz) auf.

Erhaltung und Entwicklung des Berggebietes

Der Staatskalender wird der Regierungs- und Verwaltungsorganisationsverordnung angeglichen, weshalb eine formelle Bestellung der Fachgruppe für Berggebietssanierung (BGS-Fachgruppe) notwendig wird. Gemäss der Verordnung über die Erhaltung und Entwicklung des Berggebietes bestellt die Regierung eine Fachgruppe, der die Planung und Projektierung von Massnahmen zur Erhaltung und Entwicklung des Berggebietes obliegt.

Interdisziplinäre Zusammenarbeit

Integrale Berggebietsentwicklung bedarf einer interdisziplinären Zusammenarbeit. Die Fachgruppe setzt sich deshalb aus zwei Vertretern des Amtes für Umwelt und einem Vertreter des Amtes für Bevölkerungsschutz zusammen. Ein Vertreter des Amtes für Bau und Infrastruktur wird bei übergeordneten, raumplanerisch relevanten Fragen, beigezogen. Die BGS-Fachgruppe ist somit keine Kommission im üblichen Sinn, sondern ein Gremium der zuständigen Behörden, das die Massnahmen im Berggebiet unter einem integralen Ansatz koordiniert.

Kontakt:

Ministerium für Infrastruktur und Umwelt sowie Sport
Stephan Jäger
T +423 236 76 83


Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: