Fürstentum Liechtenstein

ikr: Einladung zur offiziellen Holocaust-Gedenkstunde

Vaduz (ots/ikr) - Die Regierung des Fürstentums Liechtenstein lädt alle interessierten Personen anlässlich des Holocaust-Gedenktages am 27. Januar um 18 Uhr im Liechtensteinischen Landesmuseum zu einer offiziellen Gedenkstunde ein.

Anlässlich der offiziellen Holocaust-Gedenkstunde wird im Liechtensteinischen Landesmuseum eine Fotoausstellung über den Eichmann-Prozess eröffnet. Es handelt sich um eine Wanderausstellung von Yad Vashem, der offiziellen Holocaust-Gedenkstätte des Staates Israel in Jerusalem. Die Ausstellung wurde vom Verein der Liechtensteiner Freunde von Yad Vashem mitfinanziert.

Am 15. Dezember 1961 endete der Prozess gegen Adolf Eichmann: Der Organisator der nationalsozialistischen Judenvernichtung wurde zum Tode verurteilt. Der Prozess erregte weltweit Aufmerksamkeit. In Israel markierte er den Anfangspunkt für eine kollektive Aufarbeitung der NS-Verbrechen.

Im Anschluss an die offizielle Holocaust Gedenkstunde im Landesmuseum zeigt das TAKINO Schaan um 20.30 Uhr den Film "Akte Grüninger". Es handelt sich um eine Schweizer Produktion über den Polizeikommandanten Paul Grüninger, der während dem Zweiten Weltkrieg rund 2000 Menschen das Leben gerettet hat.

Aus organisatorischen Gründen bitte ich Sie, sich bis zum 23. Januar beim Protokoll der Regierung (Tel. +423 236 67 31 oder petra.buechel@regierung.li) anzumelden.

Kontakt:

Ministerium für Äusseres, Bildung und Kultur
Kerstin Appel-Huston
T +423 236 60 24



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: