Fürstentum Liechtenstein

ikr: Qualitätsauszeichnung für die AIBA

Vaduz (ots/ikr) - Die Agentur für Internationale Bildungsangelegenheiten (AIBA) konnte am Freitag, 17. Januar, im Beisein von Regierungsrätin Aurelia Frick die EFQM-Zertifikat "Committed to Excellence" von Siegfried Schmidt, Leiter Business Excellence - SAQ, entgegennehmen.

Mit der Umsetzung des neuen europäischen Bildungsprogramms Erasmus+ (2014-2020) hat sich die AIBA das Ziel gesetzt, das Qualitätsmanagementsystem und somit vor allem die Qualität der Kundenberatung weiter zu steigern. Das "European Foundation for Quality Management (EFQM) Modell" ist ein in der Praxis weit erprobter - über 30'000 Unternehmen wenden dieses Modell an - und ausgezeichneter systematischer Ansatz, um dieses Ziel zu erreichen.

Durch die Einbindung der Mitarbeitenden der AIBA wurden während sechs Monaten drei Verbesserungsprojekte herausgearbeitet, bewertet und sukzessive in den Arbeitsablauf integriert. Dieser Verbesserungsprozess fand durch eine externe Validierung, nach den Massstäben des EFQM, ihren Abschluss.

Auch wenn die AIBA auf eine hohe Beratungsqualität zurückgreifen kann, ist es in einem dynamischen Umfeld unabdingbar, das Angebot stets weiterzuentwickeln, Prozesse zu optimieren und die wertschöpfenden Tätigkeiten zum Wohle aller Beteiligten ins Zentrum zu setzen.

Dank dieses Verbesserungsprozesses konnte aufgezeigt werden, wie die verfügbaren knappen Ressourcen optimal eingesetzt werden, um eine maximale Wertschöpfung zu erreichen. Diese Erkenntnis kommt den Bildungsinstitutionen, Kunden wie auch der AIBA gleichermassen zugute.

Kontakt:

Amt für Internationale Bildungsangelegenheiten
Stefan Sohler, Geschäftsführer
T +423 236 72 20


Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: