Fürstentum Liechtenstein

ikr: Regierungsrat Mauro Pedrazzini besuchte Alters- und Pflegeheim in Feldkirch

Vaduz (ots/ikr) - Regierungsrat Mauro Pedrazzini besuchte auf Einladung der Vorarlberger Landesrätin Greti Schmid am Dienstag, 12. November 2013, das Alters- und Pflegeheim in Feldkirch, um sich vor Ort über die baulichen Gegebenheiten respektive Ausgestaltung der Alters- und Pflegeheime in Vorarlberg sowie die sich stellenden Herausforderungen ein Bild zu machen. Der Gedankenaustausch mit Landesrätin Greti Schmid offenbarte die guten nachbarschaftlichen Beziehungen zu Vorarlberg und diente dazu, sich im Hinblick auf die gemäss der Bedarfsplanung für stationäre Pflegeplätze notwendige Erhöhung der zur Verfügung stehenden Pflegeplätze in Alters- und Pflegeheimen in Liechtenstein frühzeitig mit Fachleuten auszutauschen.

Es konnten dabei interessante Einblicke gewonnen werden, insbesondere was die baulichen und finanziellen Rahmenbedingungen eines zukunftsfähigen und kostensparenden Neubaus eines Alters- und Pflegeheimes in Mauren durch die Stiftung Liechtensteinische Alters- und Krankenhilfe (LAK) anbelangt.

Mauro Pedrazzini: "Der Besuch in Vorarlberg war unter verschiedenen Aspekten von grosser Wichtigkeit, so hat sich beispielhaft in Vorarlberg gezeigt, dass der Bau von bedarfsgerechten und zukunftsfähigen Alters- und Pflegeheimen gleichzeitig nachhaltig und kostengünstig realisiert werden kann und dies immer im Bewusstsein, dass die Bewohnerinnen und Bewohner der Alters- und Pflegeheime im Zentrum aller baulichen Überlegungen stehen müssen. Die gewonnenen Erkenntnisse sind sehr hilfreich für die angedachte Realisierung eines neuen Alters- und Pflegeheimes in Mauren."

Kontakt:

Ministerium für Gesellschaft
Sandro D'Elia, Generalsekretär
T +423 236 60 10


Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: