Fürstentum Liechtenstein

ikr: Neubestellungen in den Verwaltungsrat der Telecom Liechtenstein AG

Vaduz (ots/ikr) - An einer ausserordentlichen Generalversammlung der Telecom Liechtenstein AG (TLI) werden am 7. Oktober 2013 die neuen Mitglieder des Verwaltungsrats gewählt. Die Regierung hat kürzlich die Nominationen für diese Neubesetzungen beschlossen, die aufgrund von auslaufenden Mandaten einzelner VR-Mitglieder anstehen.

Als Aktionärsvertreter des Landes wird Regierungschef-Stellvertreter Thomas Zwiefelhofer die Wahl der Neuzugänge in den Verwaltungsrat durchführen. Dem Gremium werden künftig die folgenden Mitglieder angehören:

Uwe Seeske, Verwaltungsratspräsident (neu) Jens Amann (bisher) Othmar Oehri (neu) Peter Schierscher (bisher) Markus Willi (neu)

Der designierte neue VR-Präsident Uwe Seeske verfügt als Informatiker über einen grossen Erfahrungsschatz in der Telekommunikationsbranche und hat langjährige Geschäftsleitungs- und Verwaltungsratserfahrung. Markus Willi war viele Jahre Geschäftsführer einer Software-Firma und anschliessend verantwortlich für den gesamten Telekommunikationsbereich der schweizerischen Tochter einer internationalen Elektronikfirma. Othmar Oehri war Eigentümer einer Elektronikfirma, war Präsident der Gemeinschaftsantenne und verfügt über Verwaltungsratserfahrung. Bei der Zusammensetzung des strategischen Führungsgremiums der TLI mit bisherigen und neuen Verwaltungsräten war es der Regierung wichtig, dass das spezifische Anforderungsprofil sowohl in fachlicher wie auch in unternehmerischer Hinsicht kompetent abgedeckt wird. Damit ist die personelle Grundlage gelegt für die anstehende Erarbeitung einer neuen Unternehmensstrategie, die den Ansprüchen an wettbewerbsfähige und wirtschaftlich erbrachte Telekommunikationsdienste in Liechtenstein gerecht werden soll.

«Dem neuen Verwaltungsrat wird es unter Einbezug der erfahrenen TLI-Mitarbeiter sowie der Partner und Stakeholder in Liechtenstein gelingen, eine nachhaltige Neuausrichtung des Unternehmens und eine tragfähige Lösung für unseren Telekommunikationsstandort auf den Weg zu bringen», zeigt sich Regierungschef-Stellvertreter Dr. Thomas Zwiefelhofer überzeugt. Regierung und Verwaltungsrat werden unmittelbar nach der Wahl vom 7. Oktober gemeinsam die Erarbeitung einer Strategie für die Telecom Liechtenstein an die Hand nehmen. Sie können sich dabei auf bereits geleistete Vorarbeiten abstützen, damit es in dieser für die liechtensteinische Telekommunikation wichtigen Agenda vorangeht.

Kontakt:

Ministerium für Inneres, Justiz und Wirtschaft
Simon Biedermann, Persönlicher Mitarbeiter des
Regierungschef-Stellvertreters
T +423 236 76 68



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: