Fürstentum Liechtenstein

ikr: Mitglieder des Lawinendienstes und der Bergrettung verabschiedet

Vaduz (ots/ikr) - Regierungschef-Stellvertreter Thomas Zwiefelhofer, Minister für Inneres, Justiz und Wirtschaft, hat am Donnerstag, 4. Juli 2013, zwei Mitglieder des Lawinendienstes und ein Mitglied der Bergrettung offiziell aus ihren Funktionen verabschiedet. Aus dem Lawinendienst verabschiedet wurden Alois Hoop und Thomas Eberle. Alois Hoop war als Mitarbeiter des Amtes für Bevölkerungsschutz von Amtes wegen im Lawinendienst tätig und fungierte als Bindeglied zwischen Amt und Rettungsorganisation. Thomas Eberle beobachtete während 22 Jahren als Chef des Mess- und -Beobachtungsdienstes das Wetter und die Schneelage in Malbun und übermittelte die Daten an das Institut für Schnee- und Lawinenforschung in der Schweiz.

Bereits seit 28 Jahren ist Christoph Frommelt bei der Bergrettung tätig. Am Donnerstag wurde er nun aus dem Vorstand der Bergrettung verabschiedet. 1995 wurde er als Vize-Rettungschef in den Vorstand gewählt, im Jahr 2001 übernahm er die Funktion des Rettungschefs. Als Vize-Einsatzleiter wird Christoph Frommelt der Bergrettung weiterhin zur Verfügung stehen.

Regierungschef-Stellvertreter Thomas Zwiefelhofer würdigte den Einsatz der drei Geehrten und bedankte sich im Namen der Regierung für ihr Engagement. In seinen Grussworten hob er die Bedeutung der freiwilligen und selbstlosen Arbeit in den liechtensteinischen Rettungsorganisationen als wichtige Grundlage im Bereich des Bevölkerungsschutzes hervor.

Kontakt:

Ministerium für Inneres, Justiz und Wirtschaft
Simon Biedermann, persönlicher Mitarbeiter
T +423 236 76 68


Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: