Fürstentum Liechtenstein

ikr: Liechtenstein und die EU wollen Gespräche über eine vertiefte Steuerzusammenarbeit fortsetzen

Vaduz (ots/ikr) - Regierungschef Adrian Hasler und EU-Kommissar Algirdas Semeta sind am 17. Juni zu einem ersten Gespräch zusammengetroffen.

Der EU-Kommissar erläuterte das vom EU-Rat Mitte Mai verabschiedete Verhandlungsmandat über eine Anpassung des geltenden Zinsbesteuerungsabkommens zwischen Liechtenstein und der EU.

Regierungschef Adrian Hasler legte die liechtensteinische Position im Hinblick auf eine vertiefte Steuerkooperation dar und hielt fest, dass Liechtenstein schon seit 2009 eine klare Strategie der Steuerkonformität verfolge. Mit Blick auf die Entwicklungen auf europaeischer und internationaler Ebene bestätigte der Regierungschef die liechtensteinische Bereitschaft, die Gespräche fortzusetzen und betonte dabei die Bedeutung der Grundsätze der Gleichbehandlung und der Nichtdiskriminierung.

Kontakt:

Ministerium für Präsidiales und Finanzen
Markus Biedermann, Generalsekretär
T +423 756 64 94


Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: