Fürstentum Liechtenstein

ikr: Austausch mit den Gemeindepräsidenten der Region Sarganserland-Werdenberg

Vaduz (ots/ikr) - Regierungschef Adrian Hasler hat sich am 7. Juni mit den Gemeindepräsidenten der Region Sarganserland-Werdenberg über aktuelle regionalpolitische Themen ausgetauscht. Dabei wurde verschiedene Themen, wie das geplante Doppelbesteuerungsabkommen Liechtenstein - Schweiz, das Agglomerationsprogramm Werdenberg-Liechtenstein und die S-Bahn FL.A.CH sowie die Zusammenarbeit in der regionalen Spitalplanung diskutiert. "Liechtenstein, Werdenberg und das Sarganserland sind in einem gemeinsamen Raum eng verflochten. Wir schätzen die offene und gute Zusammenarbeit in der Region", so Regierungschef Hasler.

Regierungschef Hasler legte den Gemeindepräsidenten den Fahrplan und die Kernelemente Liechtensteins dar, mit der Schweiz ein Doppelbesteuerungsabkommen abzuschliessen. In der Diskussion konnten die unterschiedlichen Interessen diskutiert werden, wobei das gegenseitige Verständnis klar zum Ausdruck kam. Einig was man sich in der Bedeutung des Agglomerationsprogramms Werdenberg - Liechtenstein für die Entwicklung des grenzüberschreitenden Verkehrssystems. Hervorgehoben wurde die S-Bahn FL.A.CH, welche sowohl für den Verkehr innerhalb der Agglomeration wie auch die Anbindung an den überregionalen Verkehr das Kernelement einer zukünftigen Entwicklung darstellt. Bezüglich der Entwicklung der Spitalregion Werdenberg sowie Liechtensteins wurde die Bedeutung einer ausreichenden regionalen Grundversorgung sowie der Bedeutung des Spitals Grabs auch für Liechtenstein hervorgehoben.

Kontakt:

Ministerium für Präsidiales und Finanzen
Markus Biedermann, Generalsekretär
T +423 236 60 09



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: