Fürstentum Liechtenstein

ikr: Mehr Innovation durch Bildungskooperation
Besuch von Bildungsministerin Aurelia Frick an der Hochschule für Technik Buchs NTB

Vaduz (ots/ikr) - Das Fürstentum Liechtenstein ist seit Gründung der NTB im Jahre 1970 zusammen mit den Kantonen St. Gallen und Graubünden Mitträger der Schule. Für Liechtenstein ist die Hochschule eine wichtige technische Ausbildungsstätte im Hochschulbereich. Bildungsministerin Aurelia Frick verspricht sich von einer möglichst engen Zusammenarbeit im Bereich Bildung noch mehr Innovation für den Standort. Als Partner quasi vor der Haustüre ist die NTB bedeutender Ansprechpartner der Industrie im Bereich Forschung und Entwicklung.

Verstärkt wird diese Kooperation durch das gemeinsame Forschungs- und Innovationszentrum "Rhysearch", welches die Innovationskraft der Unternehmen im Rheintal gezielt stärken soll. "Rhysearch" ist auf dem Campus der NTB Buchs untergebracht.

Bei ihrem Besuch stellte NTB-Rektor Lothar Ritter der Bildungsministerin den erweiterten Leistungsauftrag der Hochschule vor, der praxisorientierte Studiengänge, anwendungsorientierte Forschung, Weiterbildung sowie Dienstleistungen für Dritte umfasst. Im anschliessenden Gedankenaustausch wurden erweiterte Möglichkeiten der Zusammenarbeit erörtert. Ein Rundgang durch die Laborräumlichkeiten rundete den Besuch der Bildungsministerin ab.

Aurelia Frick lobte die gute Zusammenarbeit mit der NTB: "Im Bildungs- und Weiterbildungsangebot unserer Region ist die NTB ein wichtiger Partner; gerade auch in Berufszweigen, die einen grossen Fachleutemangel aufweisen. Wir haben in der Vergangenheit hervorragend mit der NTB zusammengearbeitet und werden dies auch in Zukunft tun."

Kontakt:

Ministerium für Äusseres, Bildung und Kultur 
René Schierscher, Generalsekretär
T +423 236 60 19


Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: