Fürstentum Liechtenstein

ikr: Liechtenstein unterstützt Initiative für syrische Kinder

Vaduz (ots/ikr) - Die Ständige Vertretung Liechtensteins an der UNO in New York unterstützt eine humanitäre Initiative für syrische Kinder, die unter dem laufenden Bürgerkrieg leiden. Botschafter Christian Wenaweser lud UNO-Diplomaten und Sponsoren zu einem Empfang, der den Auftakt für eine Reihe von musikalischen Benefizveranstaltungen unter dem Titel "Jahr für die Kinder Syriens" markierte. Höhepunkt wird ein Benefizkonzert in der New Yorker Carnegie Hall im Januar 2014. UNO-Generalsekretär Ban Ki-moon eröffnete den Empfang mit seinen persönlichen Eindrücken von der Lage der Kinder in dem krisengeschüttelten Land. Strom, Brennstoff, Nahrung und Medikamente werden immer knapper, und viele Kinder sind durch die Flucht geschwächt und von Krankheiten bedroht. Die Zahl betroffener Kinder beläuft sich mittlerweile auf schätzungsweise 3 Millionen. Den Ausführungen folgten mehrere Musikstücke, darunter ein Auftritt des syrischen Klarinettisten Kinan Azmeh. Azmeh hatte das Stück "A Sad Morning, Every Morning" ("Ein trauriger Morgen, jeden Morgen") komponiert, um dem Leiden Syriens eine Melodie zu geben. Der Erlös der Initiative, die von der Organisation "Music for Life International" ins Leben gerufen wurde, kommt den Arbeiten des Kinderhilfswerks UNICEF in Syrien zugute.

Kontakt:

Ständige Vertretung in New York
Stefan Barriga
T +1 212 599 0220



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: