Fürstentum Liechtenstein

ikr: Rücktritt der Kommission für die Gleichstellung von Frau und Mann

Vaduz (ots/ikr) - Das Ministerium für Gesellschaft nimmt den Rücktritt der Kommission für die Gleichstellung von Frau und Mann zur Kenntnis und dankt für die in der Mandatsperiode geleistete Arbeit. Der Rücktritt vor Ablauf des Mandats ist ein Zeichen des Protests über die in den letzten Jahren entstandene Situation rund um die Stabstelle Chancengleichheit. Es obliegt nun dem Ministerium, innerhalb des berechtigten Anliegens der Gleichstellung von Mann und Frau die nötigen staatlichen Aufgaben sowie die zielführenden Massnahmen zu identifizieren. Diese Arbeiten gilt es, auch angesichts des Haushaltsdefizits, möglichst effizient zu erledigen. Die Fragen rund um die Stabstelle für Chancengleichheit gilt es in Ruhe und Besonnenheit zu klären, damit diese einer stabilen Lösung zugeführt werden können. Das Ministerium und der interimistisch bestellte Leiter der Stabstelle werden sicherstellen, dass die Fortführung der operativen Aufgaben der Stabstelle zu jeder Zeit gewährleistet bleibt.

Kontakt:

Ministerium für Gesellschaft
Sandro D'Elia, Generalsekretär
T +423 236 60 10



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: