Fürstentum Liechtenstein

ikr: Regierung genehmigt Verkehrsdienstebericht 2013

Vaduz (ots/ikr) - Die Regierung hat in ihrer Sitzung vom 7. Mai 2013 den Verkehrsdienstebericht 2013 genehmigt und an den Landtag zur Kenntnisnahme weitergeleitet. Damit wurde dem Landtag ein Finanzbeschluss über die Gewährung eines Landesbeitrags an den Verkehrsbetrieb LIECHTENSTEINmobil (LIEmobil) vorgelegt.

Der Landesbeitrag 2014 an LIEmobil soll im Vergleich zum Vorjahr um 850'000 Franken auf neu 14.9 Mio. Franken gesenkt werden. Dies bedeutet eine Kürzung des Landesbeitrags seit 2010 um insgesamt 3.7 Mio. Franken und ist Teil des Massnahmenpakets II zur Sanierung des Staatshaushalts. Mit dem neuen Liniennetz und den Fahrplananpassungen soll aber trotz dieser Reduktion der bestehende Leistungsumfang im Grundangebot des "Liechtenstein Bus" auf dem bewährt hohen Niveau erhalten bleiben.

Das Grundangebot von LIEmobil umfasst neben dem Linienbus und dem Regionalzug Feldkirch-Buchs verschiedene Verkehrsdienste wie den Nachtbus, den Skibus und die grenzüberschreitende "Linie 70". Für das Jahr 2014 wird der Fahrplan aufgrund der Einführung der S-Bahn St. Gallen neu konzipiert und an das deutlich aufgewertete Bahnangebot in Buchs angepasst.

Kontakt:

Ministerium für Infrastruktur und Umwelt sowie Sport
Remo Looser, Mitarbeiter der Regierung
T +423 236 64 71



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: