Fürstentum Liechtenstein

ikr: Rückzug des Berichts und Antrags über die Zusammenführung in ein Amt für Soziales und Gesellschaft

Vaduz (ots/ikr) - Die Regierung hat in ihrer Sitzung vom 23. April 2013 beschlossen, den Bericht und Antrag über die Zusammenführung von Aufgaben des Amtes für Soziale Dienste, des Ausländer- und Passamtes sowie der Stabsstelle für Chancengleichheit in ein Amt für Soziales und Gesellschaft sowie über die Schaffung des Psychosozialen Dienstes Liechtenstein zwecks allfälliger Überarbeitung durch das Ministerium für Gesellschaft von der Behandlung im Landtag zurückzuziehen.

Die Vorlage soll vor dem Hintergrund der Regierungsneubildung und der neuen Zuständigkeit des Ministeriums für Gesellschaft sowie der Bestellung des designierten Amtsleiters des Amtes für Soziale Dienste zurückgezogen werden, um die im Bericht und Antrag vorgesehenen Umstrukturierungsmassnahmen nochmals überprüfen und allenfalls anzupassen zu können.

Kontakt:

Ministerium für Gesellschaft
Sandro D'Elia, Generalsekretär
T +423 236 60 10



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: