Fürstentum Liechtenstein

ikr: Tagesschulen erhalten ein Gesamtkonzept

Vaduz (ots/ikr) - Die Tagesschulen in Liechtenstein können den Schulversuchsstatus endgültig hinter sich lassen. Nachdem im vergangenen Jahr die gesetzlichen Grundlagen für die Tagesschulen vorlagen, konnten die Vorbereitungen für einen Übergang in den Regelbetrieb getroffen werden. Die Regierung hat an ihrer Sitzung vom 26. März 2013 ein entsprechendes Gesamtkonzept zur Kenntnis genommen.

Das Konzept beinhaltet hilfreiche Argumentarien für die Einrichtung und den Aufbau einer Tagesschule sowie Rahmenbedingungen für den Tagesschulbetrieb. Das Gesamtkonzept soll Land, Gemeinden und Schulen bei der Errichtung von Tagesschulen unterstützen und doch jedem Standort erlauben, ein eigenes Feinkonzept zu entwickeln.

Tagesschulen bieten Zeit für Kinder und Lehrpersonen

Tagesschulen können eine Antwort darauf sein, wie der Schulalltag auf die heutigen gesellschaftlichen Anforderungen ausgerichtet werden kann. Tagesschulen stellen damit eine Alternative zur heutigen Regelschule dar. Was ist anders? Mehr Zeit zum Beispiel, oder die Gelegenheit für Lehrpersonen und Kinder, sich auch in ausserunterrichtlichen Situationen kennen zu lernen, was sich positiv auf Lernmotivation und soziales Verhalten auswirkt. Tagesschulen sind nicht nur dazu da, dass Kinder den ganzen Tag gut aufgehoben und betreut sind, sie erfüllen auch wichtige Funktionen im sozialen Bereich. So leisten sie unter anderem einen Beitrag zur Förderung von Sprach- und Kulturkompetenzen. Schule und Betreuung rücken sehr nah zusammen; teilweise wird der Unterricht von Lehr- und Hortpersonen gemeinsam bestritten. Dadurch unterscheiden sich die Tagesschulen auch klar von den in vielen Gemeinden bestehenden Tagesstrukturen.

Gute Zusammenarbeit zwischen Land und Gemeinden

Derzeit besuchen 70 Kinder die Tagesschulen Schaan und Vaduz. Gemäss einer umfassenden Evaluation sind Kinder, Lehrpersonen und Eltern mit den Tagesschulen zufrieden. Die beiden Tagesschulen könnten schon jetzt als Angebot der Regelschule geführt werden. Die Gemeinde Schaan hat beschlossen, ab nächstem Schuljahr die Tagesschule als reguläres Angebot zu führen. Derzeit übernehmen die Gemeinden den zusätzlichen Betreuungsaufwand bei Tagesschulen. Das Land beteiligt sich über die Lehrpersonen an den Tagesschulkosten. Der Unterricht an Tagesschulen ist unentgeltlich. Für die Betreuung und Verpflegung können Elternbeiträge erhoben werden. Die Gemeinden Schaan und Vaduz werden ihre Tarife für die Elternbeiträge auf das nächste Schuljahr angleichen.

Das Tagesschulangebot wertet einen Bildungsstandort auf. Tagesschulen sind ein Modell der Zukunft.

Kontakt:

Schulamt
Arnold Kind, Leiter
T +423 236 67 60


Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: