Fürstentum Liechtenstein

ikr: Die Lage auf dem Arbeitsmarkt im Februar 2013

Vaduz (ots/ikr) - Gemäss den Erhebungen des Arbeitsmarkt Service Liechtenstein (AMS FL) waren Ende Februar 492 Arbeitslose beim AMS FL gemeldet, 23 Personen mehr als im Vormonat. Die Arbeitslosenquote erhöhte sich damit von 2,4% im Januar 2013 auf 2,5% im Berichtsmonat. Die Arbeitslosenquote sank gegenüber dem Vorjahresmonat um 0,1 Prozentpunkte.

Jugendarbeitslosigkeit im Februar 2013

Die Jugendarbeitslosigkeit (15- bis 24-Jährige) erhöhte sich um 11 Personen (17,5%) auf 74. Im Vergleich zum Vorjahresmonat entspricht dies einer Erhöhung um 10 Personen (15,6%). Die Quote der Jugendarbeitslosigkeit liegt bei 3%. Gegenüber dem Vorjahresmonat erhöhte sich diese um 0,2 Prozentpunkte.

Weitere Altersklassen im Februar 2013

In der Alterklasse von 25 - 49 Jahren erhöhte sich die Arbeitslosigkeit um 5 Personen (1,8%) auf 278. Im Vergleich zum Vorjahresmonat entspricht dies einer Verringerung um 6 Personen (-2,1%).

In der Alterklasse 50plus erhöhte sich die Arbeitslosigkeit um 7 Personen (5,3%) auf 140. Im Vergleich zum Vorjahresmonat veränderte sich die Arbeitslosigkeit nach Anzahl Personen nicht.

Personen im Zwischenverdienst im Februar 2013

79 Personen waren im Februar im Zwischenverdienst tätig. Gegenüber dem Vormonat hat sich diese Zahl um 11 (-12,2%) verringert. Im Vergleich zum Vorjahresmonat entspricht dies einer Verringerung um 37 Personen (-31,9%). Als Zwischenverdienst gilt jedes Einkommen aus selbständiger oder unselbständiger Erwerbstätigkeit, wodurch auch der Bezug von Arbeitslosentaggeldern ausgesetzt oder verringert wird.

Dynamik der An- und Abmeldungen beim AMS FL im Februar 2013

Die Anzahl Anmeldungen im Berichtsmonat beträgt 95 Personen. Dies entspricht 21 Personen (-18,1%) weniger als im Vormonat. Die Zahl der Abmeldungen belief sich auf 72 Personen. Das sind 18 Personen (-20%) weniger als im Vormonat.

Gemeldete offene Stellen im Februar 2013 Die Zahl der beim AMS FL gemeldeten offenen Stellen liegt bei 331 Stellen gegenüber 332 im Vormonat (-0,3 %). Im Vergleich zum Vorjahresmonat sind 43 Stellen (14,9%) mehr gemeldet.

Wirtschaftliche bedingte Kurzarbeit bleibt konstant

Die wirtschaftlich bedingte Kurzarbeit war im Berichtsmonat konstant und verbleibt somit auf tie-fem Niveau. Im Berichtsmonat waren 8 (Vormonat 7) Betriebe zur Kurzarbeit angemeldet, wovon 93 (81) ArbeitnehmerInnen betroffen sind. In Vollzeitäquivalenten sind dies 36 Stellen (Vormonat 31).

Witterungsbedingt hat sich die Zahl der angemeldeten Betriebe für die Monate Januar bis März 2013 weiter erhöht. Vorsorglich haben sich 55 (Vormonat 52) Betriebe mit insgesamt 673 (560) ArbeitnehmerInnen angemeldet. Ob und in welcher Höhe eine Entschädigung dieser Betriebe not-wendig sein wird, werden die tatsächlichen von den Betrieben abgerechneten Ausfälle zeigen. Der Anspruch auf witterungsbedingte Kurzarbeit endet per Gesetz am 15.März 2013.

Kontakt für Arbeitgeber und Arbeitssuchende

Als Partner der Wirtschaft bietet das Arbeitsmarkt Service Liechtenstein AMS FL als Abteilung des Amtes für Volkswirtschaft Information, Beratung und einen umfangreichen Personalservice an. Das AMS FL-Webportal (www.amsfl.li) enthält wertvolle Unterstützung und Informationen für stellensuchende Personen und Unternehmen. Seit Oktober 2012 bietet das AMS FL für Stellensuchende und Arbeitgeber eine zusätzliche Jobbörse in Facebook (www.facebook.com/AMSFL) an.

Ansprechpartner für Arbeitgeber, die offene Stellen zu besetzen haben, sind die Personalberater des AMS FL; Telefon 236 68 75 oder E-Mail an stellenmeldung@amsfl.li

Kontakt:

Arbeitsmarkt Service Liechtenstein
Markus Bürgler
T +423 236 76 86



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: