Fürstentum Liechtenstein

ikr: Ergänzende Verordnung zum Eisenbahngesetz verabschiedet

Vaduz (ots/ikr) - Die Regierung hat in ihrer Sitzung vom 19. Februar die Verordnung über die Zuweisung von Fahrplantrassen sowie die Einhebung von Entgelten für die Nutzung der Eisenbahninfrastruktur verabschiedet. Die Verordnung dient der Umsetzung einer EU-Richtlinie und regelt neben der Zuweisung von Fahrplantrassen zur Nutzung der Eisenbahninfrastruktur an antragsberechtigte Unternehmen auch die Einhebung der Gebühren für die Nutzung der Infrastruktur. In der Verordnung wird das Amt für Bau und Infrastruktur als Regulierungsbehörde nach dem Eisenbahngesetz eingesetzt.

Kontakt:

Markus Kaufmann, Persönlicher Mitarbeiter des 
Regierungschef-Stellvertreters
T +423 236 60 09


Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: