Fürstentum Liechtenstein

ikr: Liechtenstein und die Schweiz wollen im Sicherheitsbereich enger zusammenarbeiten

Vaduz (ots/ikr) - Regierungschef Klaus Tschütscher und Bundespräsident Ueli Maurer haben am 19. Februar in Vaduz eine Absichtserklärung unterzeichnet. Darin wird festgehalten, dass das Fürstentum Liechtenstein und die Schweiz ihre Zusammenarbeit im Sicherheitsbereich weiter ausbauen und vertiefen wollen. Mögliche Themen einer verstärkten Zusammenarbeit sind die Abwehr von Cyber-Risiken, der Bevölkerungsschutz und gemeinsame Übungen.

Das Fürstentum Liechtenstein und die Schweiz unterhalten eine langjährige und enge Zusammenarbeit im Sicherheitsbereich. Diese bilaterale Zusammenarbeit soll weiter ausgebaut und vertieft werden. Das Fürstentum Liechtenstein und die Schweiz haben deshalb gemeinsam eine Sicherheitskonferenz organisiert, die in Vaduz stattgefunden hat. Themen der Konferenz waren die aktuelle sicherheitspolitische Bedrohungslage und der staatliche Umgang damit sowie die Möglichkeiten einer verstärkten bilateralen Zusammenarbeit.

Regierungschef Klaus Tschütscher und Bundespräsident Ueli Maurer haben die Sicherheitskonferenz in Vaduz zum Anlass genommen, eine gemeinsame Absichtserklärung für eine verstärkte Zusammenarbeit im Sicherheitsbereich zu unterzeichnen. Darin sind verschiedene Massnahmen und Themen festgehalten, wie und wo diese Zusammenarbeit verstärkt werden soll. So ist beispielsweise vorgesehen, dass Liechtenstein enger in den neu geschaffenen Sicherheitsverbund Schweiz und dessen Gremien einbezogen werden soll. Weiter wird der gegenseitige Einbezug und der Informationsaustausch in verschiedenen Themen verstärkt, so zum Beispiel beim Umgang mit Cyber-Risiken, beim Schutz kritischer Infrastrukturen oder bei Übungen. Die Absichtserklärung hält zudem fest, dass die Zusammenarbeit auch auf weitere Themen ausgeweitet werden kann, falls dies im Interesse beider Seiten liegen sollte.

Anlässlich seines Besuchs im Fürstentum Liechtenstein wurde Bundespräsident Maurer ausserdem zu einem offiziellen Empfang auf Schloss Vaduz eingeladen. Er traf sich dort mit S.D. Erbprinz Alois zu einem bilateralen Gespräch und einem gemeinsamen Mittagessen.

Kontakt:

Peter Beck, Persönlicher Mitarbeiter des Regierungschefs
T +423 236 64 40



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: