Fürstentum Liechtenstein

ikr: Neues Amt für Justiz

Vaduz (ots/ikr) - Mit der Schaffung des Amts für Justiz auf den 1. Februar 2013 hat die Regierung einen weiteren wichtigen Schritt im Rahmen der Verwaltungsreform verwirklicht. Das neue Amt für Justiz wurde aus dem bisherigen Grundbuch- und Öffentlichkeitsregisteramt, der Opferhilfestelle sowie der Übertragung von Aufgaben aus dem Justizwesen der Regierung gebildet. Dies steht in Einklang mit dem Ziel der Verwaltungsreform, die Struktur der Verwaltungseinheiten zu bereinigen und delegierbare Aufgaben von der Regierung auf die Amtsstellen zu übertragen.

Das Amt für Justiz wird neu aus den Abteilungen Grundbuch, Handelsregister, Justizwesen und Stiftungsaufsichtsbehörde gebildet. Administrativ angegliedert ist die unabhängige Opferhilfestelle. Das neue Amt wird interimistisch von Bernd Hammermann geleitet. Die Amtsleiterstelle wurde bereits ausgeschrieben. Die Bestellung der neuen Amtsleitung soll in naher Zukunft erfolgen.

Das Amt für Justiz ist im Verwaltungsgebäude Äulestrasse 70, Vaduz, zu finden (bisher GBOERA). Die Abteilung Justizwesen bleibt bis auf weiteres im Haus Risch im Städtle, Äulestrasse 51, Vaduz. Auch die Opferhilfestelle verbleibt im bisherigen Büro in Triesen (Postgebäude).

Kontakt:

Edgar Nipp Ressortsekretär
T +423 236 60 15



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: