Fürstentum Liechtenstein

ikr: Pro Juventute feiert 100-Jahr-Jubiläum

Vaduz (ots/ikr) - Pro Juventute, die grösste Organisation für Kinder, Jugendliche und Eltern in der Schweiz, kann dieses Jahr ihr 100-jähriges Bestehen feiern. Regierungschef Klaus Tschütscher hat aus diesem Anlass den Präsidenten des Pro-Juventute-Stiftungsrats, Josef Felder, zu einem Gedankenaustausch empfangen.

"In verschiedenen Bereichen besteht bereits eine sehr gut funktionierende Partnerschaft mit Pro Juventute. Liechtenstein hat mit dieser Organisation einen höchst kompetenten Partner an seiner Seite, von dem wir im Familienbereich ungemein profitieren können", sagte Regierungschef Tschütscher. "Ich freue mich, die Glückwünsche der Regierung zum 100-jährigen Jubiläum am Festanlass am kommenden Wochenende persönlich überbringen zu können."

Die Angebote von Pro Juventute wurden und werden laufend ausgebaut und den heutigen Erfordernissen angepasst. Eines der neuesten Angebote ist der Elternclub Schweiz, der unter der Internet-Adresse www.elternclubschweiz.ch neben allgemein zugänglichen Informationen seinen Clubmitgliedern umfassende und tiefgreifende Beratung und Hilfe anbietet.

Den meisten Eltern bekannt sein dürften die Elternbriefe, die von der Mütter- und Väterberatung des Liechtensteinischen Roten Kreuzes für das erste Lebensjahr des Kindes gratis abgegeben werden. Dieses Produkt von Pro Juventute ist ein äusserst hilfreiches Angebot, welches frisch gebackene Väter und Mütter sehr zu schätzen wissen.

Eine weitere Zusammenarbeit mit Pro Juventute hat sich im Bereich der Schuldenprävention ergeben. Kinder und Jugendliche sind heute vielfältigen Anforderungen im Zusammenhang mit Konsum und Finanzen konfrontiert. Es ist deshalb eine zentrale Aufgabe, die Finanzkompetenz junger Menschen zu entwickeln. In einer Kindergarten- und einer Primarschulklasse wurden als Projekt die von Pro Juventute entwickelten Lehrmittel und Lehrmaterialien "Potz Tuusig" und "Kinder Cash" eingeführt, um den Kindern spielerisch und unterhaltsam den Umgang mit Geld näherzubringen.

Wie Regierungschef Tschütscher ausführte, habe sich die Zusammenarbeit mit Pro Juventute sehr bewährt. "Auf der Basis dieser bewährten Kooperation soll die Zusammenarbeit auch zukünftig, wo sinnvoll und möglich, ausgebaut werden", so Josef Felder.

Kontakt:

Ressort Familie und Chancengleichheit
Daniela Clavadetscher
T +423 236 74 26


Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: