Fürstentum Liechtenstein

ikr: Bericht und Antrag zur Universität verabschiedet

Vaduz (ots/ikr) - Die Regierung hat an ihrer Sitzung vom 30. Oktober 2012 einen Bericht und Antrag betreffend die zukünftige Ausrichtung der Universität Liechtenstein zu Handen des Landtags verabschiedet. Darin legt die Regierung dar, wie sie die Rolle der Universität Liechtenstein in Zukunft sieht.

Im Rahmen der Landtagsdiskussion über die Ausrichtung eines Staatsbeitrags an die Universität Liechtenstein im Herbst 2011 fand eine Debatte darüber statt, wo der Weg der Universität hinführen soll. Die Regierung hatte auf der Grundlage des Gesetzes über die Universität Liechtenstein und die Eignerstrategie einen vierjährigen Finanzbeschluss vorgelegt, der zunächst für die nächsten 2 Jahre noch einen steigenden Staatsbeitrag vorgesehen hätte und im dritten und vierten Jahr plafoniert worden wäre.

Der Landtag bewilligte nur einen zweijährigen Finanzbeschluss und forderte die Regierung auf, bis spätestens Herbst 2012 einen Bericht in Form eines Ausblicks mit Erwartungen und Zielen an die Adresse der Universität dem Landtag vorzulegen. Im nun vorliegenden Bericht legt die Regierung ihre Haltung in Bezug auf die Universität dar und schlägt dem Landtag vor, dass basierend auf diesem Bericht und dessen Diskussion im Landtag eine breit aufgestellte Arbeitsgruppe mit der Erarbeitung eines neuen Finanzbeschlusses beauftragt werden soll. Diese Arbeiten sollen auch aufzeigen, ob sich allenfalls Anpassungsbedarf beim Gesetz über die Universität und/oder der Eignerstrategie der Universität ergibt. Dieser Finanzbeschluss muss dem Landtag bis spätestens in einem Jahr vorgelegt werden.

Kontakt:

Ressort Bildung
Simon Biedermann, Ressortsekretär
T +423 236 76 68


Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: