Fürstentum Liechtenstein

ikr: Abänderung des Finanzbeschlusses für die S-Bahn FL-A-CH beantragt

Vaduz (ots/ikr) - Die Regierung hat in ihrer Sitzung vom 25. September den Bericht und Antrag betreffend die Abänderung des Finanzbeschlusses über die Genehmigung eines Verpflichtungskredits für eine S-Bahn FL-A-CH zu Handen des Landtags verabschiedet. Mit der beantragten Abänderung des Finanzbeschlusses soll die zeitliche Befristung des Verpflichtungskredits aufgehoben werden. Die Höhe des Kredits bleibt dabei unverändert.

Wichtiger Meilenstein erreicht

Die Arbeiten zum Ausbau der Eisenbahnstrecke Feldkirch-Buchs für eine S-Bahn FL-A-CH wurden unmittelbar nach Unterzeichnung der diesbezüglichen Vereinbarungen mit dem österreichischen Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie sowie der ÖBB Infrastruktur AG im Jahr 2009 aufgenommen. Mit Einreichung der Planungsunterlagen am 28. Juni 2012 wurde ein wichtiger Meilenstein erreicht. Im Rahmen der nun laufenden Behördenverfahren sowie in Bezug auf die Anschlussbauwerke werden jedoch auch im nächsten Jahr gewisse Aufwendungen anfallen, welche inhaltlich durch den Verpflichtungskredit gedeckt sind. Mit Aufhebung der zeitlichen Befristung können diese Planungsarbeiten abgeschlossen werden.

Kosteneinsparungen im Planungsprozess

Aufgrund von Kosteneinsparungen im Planungsprozess ist im Projekt S-Bahn FL-A-CH mit insgesamt positiven Auswirkungen auf das Budget zu rechnen. So werden voraussichtlich lediglich 65 Prozent des Verpflichtungskredits ausgeschöpft werden.

Kontakt:

Markus Kaufmann, Persönlicher Mitarbeiter des
Regierungschef-Stellvertreters
T +423 236 60 09