Fürstentum Liechtenstein

ikr: Elektronische Bearbeitung von Signalisationsgesuchen

Vaduz (ots/ikr) - Das Tiefbauamt führt per 1. September 2012 einen elektronischen Arbeitsablauf für die Bearbeitung von Signalisationsgesuchen ein.

Das Tiefbauamt bearbeitet jährlich rund 400 bis 500 Signalisationsgesuche. Meist stehen diese in Zusammenhang mit Baustellen auf Land- oder Gemeindestrassen beziehungsweise Veranstaltungen. Zudem werden auch alle unbefristeten Signale und Markierungen zur Regelung des Verkehrs auf Land- und Gemeindestrassen vom Tiefbauamt erlassen. Eine korrekte Signalisation ist dabei entscheidend für die Verkehrssicherheit aller Verkehrsteilnehmer und einen geordneten Verkehrsablauf.

Mit dem neuen elektronischen Ablauf werden einerseits Antragsteller in der Eingabe ihrer Signalisationsgesuche unterstützt und andererseits die Bearbeitung im Tiefbauamt effizienter gestaltet. Die neuen Online-Formulare sind ab sofort unter www.tba.llv.li (Bewilligungen/Signalisationsbewilligungen) verwendbar.

Kontakt:

Tiefbauamt
Markus Verling, Leiter
T +423 236 68 40



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: